15°

Donnerstag, 17.10.2019

|

Hochgefühle: Fürth genießt die Ostertage

Die warmen Temperaturen bescherten vielen unbeschwerte Stunden im Freien - 23.04.2019 11:01 Uhr

Schwerelos durch die laue Luft sausen: Dazu muss man gar nicht zu den Karussells des Nürnberger Frühlingsfests fahren. Zum Nulltarif gibt es das Vergnügen auf vielen Spielplätzen – wie hier im Fürther Stadtpark.


So früh im Jahr hat es noch selten einen Vorgeschmack auf den Sommer gegeben wie heuer. Während die Osterurlauber auf Mallorca bei Schmuddelwetter frösteln, greifen die Daheimgebliebenen zu T-Shirts und Sonnencreme.

Bilderstrecke zum Thema

Sonne satt am Ostermontag: Die Menschen zog es in Scharen nach draußen

Abkühlung am Paradiesbrunnen, Fotoshooting im Stadtpark: Am Ostermontag zog es die Menschen bei sommerlichen Temperaturen wieder in Scharen nach draußen.


Zu den angesagten Textilien des Osterwochenendes gehörte die Picknickdecke. Schon am Karfreitag gab es auf dem Grillplatz am Badsteg kaum noch ein freies Fleckchen. Nebenan im Fürthermare waren die Liegestühle und Sonnenschirme am warmen Außenbecken des Spaßbades belagert. Auch im Steiner Palm Beach und im Zirndorfer Bibertbad konnte man sich schon vor Beginn der Freibadsaison auf den Sommer einstimmen.

Spaß am Wasser hatten daneben die jungen Besucher des Zirndorfer FunParks. Zwar wird das neue Piratenschiff erst im Juni zum Entern freigegeben, aber die Tretboote in der Piraten-Lagune sind schon voll im Einsatz.

Dem Bewegungsdrang keine Grenzen setzt auch der aus dem Winterschlaf erwachte Kletterwald beim SV Weiherhof. Neben gut gesicherten Balancierpassagen zwischen Baumwipfeln ist das Bogenschießen in freier Wildbahn dort eine Zugnummer.

Die entspannenden Seiten des Waldes genossen Besucherscharen im Grüner-Felsenkeller an der Sperberstraße. Die 700 Plätze an den Biertischen waren durchweg gut ausgelastet. Täglich flossen nach Angaben des Biergartenbetreibers Michael Urban "einige Hektoliter" Gerstensaft durch die Kehlen.

Bilderstrecke zum Thema

Sport, relaxen, Sonne tanken: So genießen die Fürther Ostern

Bogenschießen, Offroad-Biken und im Biergarten entspannen: Abseits von reinen Oster-Aktivitäten haben die Frischluftfans in Fürth und Umgebung die sonnigen Feiertage ausgiebig genossen. Wir haben die Bilder.


Am Sonntag wurden Osterhasen für Kinder im Wald versteckt, am Montag spielten die neun Burgfarrnbacher Blechbuben auf. Nach der unterkühlten Saison eine Woche zuvor war das Ausflugsziel in der Nähe des neuen Rotwildgeheges ein Renner. Wie auch das Wildschweingehege beim Hotel Forsthaus, wo sich laut Stadtförster Martin Straußberger wieder Nachwuchs angekündigt hat.

Zu einer staubigen Angelegenheit ist die Landwirtschaft auf den ausgetrockneten Feldern geworden. Die Waldbrandgefahr wächst. Bei Lind standen am Karfreitag schon rund 200 Quadratmeter in Flammen. Das Feuer konnte jedoch rasch gelöscht werden. Ebenso wie kleinere Brände am Ostermontag bei Seubersdorf und an der Fürther Heilstättenstraße.

Hoch hinauf in die Baumwipfel zog es viele Besucher des Weiherhofer Kletterwaldes. Die Seilsicherung bewahrt bei Fehltritten vor Abstürzen.


 

Volker Dittmar

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Fürth