25°

Donnerstag, 18.07.2019

|

Hundehalterin bedroht: Mann prügelt Jäger von Hochsitz

Rabiater Ehemann schlägt zu - Flinte landet im Fluss - 13.08.2015 14:40 Uhr

Mit erhitzten Gemütern ist am Mittwochabend in Laubendorf, Landkreis Fürth, ein Streit zwischen einem Jäger und einer Hundbesitzerin eskaliert.

Nach Angaben der Polizei begann die Auseinandersetzung damit, dass eine Hundebesitzerin ihren Hund im Wald frei laufen ließ, als dieser einen Hasen bemerkte und dem Kleintier hinterherjagte.

Ein Jäger erblickte den jagenden Hund von seinem Hochstand aus und forderte die Hundehalterin lautstark auf, den Vierbeiner sofort anzuleinen. Er soll sogar damit gedroht haben, den Hund beim nächsten Mal zu erschießen.

Flinte landet im Fluss

Erbost über das Verhalten des Jägers ging die Frau mit ihrem Hund nach Hause, kehrte jedoch wenige Minuten später in Begleitung ihres Mannes zurück. Ohne zu Zögern stieg der Mann auf den Hochsitz, zerrte den Jäger nach unten und schlug ihm ins Gesicht.

Die ungeladenene Flinte des Jägers katapultierte der wütende Mann in die Zenn, das Handy des Jägers warf er ebenfalls weit von sich. Als das Pärchen schließlich wieder ging, gelang es dem Jäger, mit einem anderen Mobiltelefon die Polizei zu verständigen.

Die Beamten ermitteln nun wegen Körperverletzung und weiterer strafrechtlicher Verstöße. Die Flinte fand sich im Wasser, die Suche nach dem Handy  blieb bisher erfolglos. 

elattm E-Mail

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Langenzenn