Montag, 18.01.2021

|

In einem Fürther Parkhaus: Jugendliche hantieren mit Schusswaffe

Die Waffe stellte sich als "Softairpistole" heraus - 14.01.2021 12:59 Uhr

Am Mittwochabend meldete ein Angestellter eines Parkhauses gegen 18.30 Uhr in der Friedrichstraße der Polizei zwei männliche Personen. Die beiden Unbekannten hantierten laut dem Angestellten auf einem Parkdeck mit einer Pistole. Als die Einsatzkräfte eintrafen flohen die zunächst Unbekannten auf die Straße. Kurz darauf konnten sie von der Polizei angehalten werden. Zu ihrer eigenen Sicherheit, so die Polizei, wurden ihnen Handfesseln angelegt.

Nach weiteren Erkundungen stellte sich heraus, dass es sich bei den Männern um zwei Jugendliche, einer 14 und einer 16 Jahre alt, handelte. Der 16-Jährige hatte eine "Softairpistole" und entsprechende Munition bei sich. Aufgrund der geringen Geschossenergie der Pistole ist sie prinzipiell ohne Altersbegrenzung erwerblich, sieht jedoch einer echten Pistole sehr ähnlich. Deswegen darf sie im öffentlichen Raum nicht geführt werden, so die Polizei.

Die beiden Jugendlichen wurden an ihre Erziehungsberechtigten übergeben und müssen sich wegen Verdachts auf Verstoß gegen das Waffengesetz verantworten.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


madi

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Fürth