11°

Samstag, 19.10.2019

|

Kleine Artisten ganz groß

130 Kinder bei Ammerndorfer Zirkusprojekt mit dabei - 06.05.2011 09:59 Uhr

Die Zirkusfamilie Ortmann, die normalerweise mit ihrem Circus Rondel durch die Lande reist, machte in Ammerndorf Station und bildete die kleinen Nachwuchsartisten aus. Der Übungswoche folgte die große Kindergala, bei der die Mädchen und Jungen Eltern, Großeltern und weiteren Zuschauern ihre Show vorführten. Die 700 Gäste im komplett ausverkauften Zelt waren begeistert.

Das Erlernen artistischer Grundkenntnisse in der besonderen Atmosphäre eines richtigen Zirkus’ hatte die Kinder zwischen drei und zwölf Jahren zu tollen Leistungen angespornt und für viel Selbstvertrauen gesorgt.

Organisiert worden war das Projekt von den Elternbeiräten des Montessori-Kindergartens und der Montessori-Krippe Spatzennest sowie des evangelischen Kindergartens Pusteblume. Unterstützung gab es von der Gemeinde Ammerndorf, dem Mehrgenerationen-Haus, dem Dorfkinderverein und von vielen ehrenamtlichen Helfern.

Um das Projekt zu finanzieren, wurde ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm geboten, bei dem auch die Profis, die Zirkusfamilie selbst, auftraten. Daneben lockte ein Osterfeuer mit einer Flamenco- und Samba-Show die Zuschauer.

Der STS Wachendorf führte das Musical Joseph auf. Die Kabarettpreisträgerin Andrea Lipka aus Schnaittach unterhielt mit einem schwäbisch-fränkischen Ehepartner-Zwist. Von den Ammerndorfern ist eine Wiederholung des Zirkus-Projektes gewünscht.

fn

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus dem Ressort: Fürth