24°

Donnerstag, 06.08.2020

|

zum Thema

Kultur braucht Hilfe: "Uns reicht's - noch lange nicht"

Solidaritätskundgebung Nummer zwei fand im Stadtpark statt - 03.07.2020 11:30 Uhr

Demo mit Rhythmus: Philipp Gerisch, Vogtländer mit Wohnsitz Fürth, führte seinen Zuhörern am Rodelhang vor, was sich aus kunstvoll geformtem Stahlblech herausholen lässt.

© Foto: Thomas Scherer


An die 40 Teilnehmer fanden sich am Mittwochabend ein zur Solidaritäts-Demo, manche sogar mit ver.di- oder GEW-Fahnen ausgerüstet. Marc Vogel, Begründer der Initiative "Kultur vor dem Fenster", erinnerte auch bei dieser Gelegenheit an die aus seiner Sicht unzureichenden Maßnahmen des Freistaats und betonte, dass auch die Regionalpolitik Kulturschaffende vernachlässige.


Kino mit Abstand: Open-Air im Stadtpark hat begonnen


Babylon-Chef Christian Ilg meldete sich ebenfalls zu Wort und gab zu bedenken, dass auch die jüngsten Lockerungen keineswegs Normalität bedeuten. "In meinen größten Saal mit 91 Plätzen bringe ich maximal 18 Personen unter. Und selbst das nur, wenn ausnahmslos Pärchen kommen." Zugleich nahm er seine Rede zum Anlass, sich für die Unterstützung zu bedanken, die er von vielen Fürtherinnen und Fürthern durch den Kauf von Gutscheinen und durch aktives Mitmachen beim Crowdfunding erhalten hatte.

Wie schon bei der vorangegangenen Solidaritätskundgebung Ende Juni vor den Toren der Kofferfabrik nutzten die Veranstalter die Gelegenheit, um Fürther Musikern eine Bühne zu bieten. Vogel äußerte, dass es nach wie vor einfacher sei, eine Kundgebung anzumelden als eine Veranstaltung.


Hilfe fehlt: Künstler demonstrieren mit "Families for Future"


So folgte nach kurzen Reden diesmal ein Doppelkonzert. Mäkkelä alias Martti Trillitzsch, Finnisch-Fürther Folksänger, und Philipp Gerisch, Virtuose mit Didgeridoo, Handpan und Percussion, bereiteten den Zuhörern einen frühsommerlichen Abend am Rodelhang. Vogel möchte übrigens das Konzept "Demo mit Konzert" während der aktuellen Lage fortsetzen. Wer zuhört, zahlt eine freiwillige Spende.

Helene Mayerhofer

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Fürth