Montag, 09.12.2019

|

Mädchen entern Fürther Schaltzentralen

Zum internationalen Mädchentag durften sich Jugendliche in Behörden und Geschäftsstellen umsehen - 13.10.2019 21:00 Uhr

Einblicke: Die Schülerin Luna Kohr (3. v. li.) begleitete Fürths IHK-Leiterin Maike Müller-Klier (2. v. li.) zu einem Termin mit der Innenstadtbeauftragten Karin Hackbarth-Herrmann und dem Einzelhändler Gerd Wagner bei Staudt’s an der Freiheit. © Foto: Armin leberzammer


"Nicht gerade mein Lieblingsfach", sagt Luna Kohr ganz offen über Wirtschaft und Recht. Auch ihre berufliche Zukunft sieht die 15-Jährige eher im Handwerk als hinter einem Schreibtisch. Den gemeinsamen Vormittag mit IHK-Geschäftsstellenleiterin Maike Müller-Klier ist die Schülerin des Helene-Lange-Gymnasium trotzdem ganz offen angegangen: "Ich lasse mich mal überraschen."

Als einen Schreibtisch-Job würde Maike Müller-Klier ihre Tätigkeit auch nicht bezeichnen. Sie sei ja fast häufiger auf Terminen bei IHK-Mitgliedern oder Politikern als in der Geschäftsstelle in der Flößaustraße, erklärt sie ihrem Gast. So auch am gestrigen Freitag. Nach einer kurzen Einführung im Besprechungszimmer geht es zum ersten geschäftlichen Meeting auf die Fürther Freiheit.

Während draußen die letzten Buden und Fahrgeschäfte der Michaelis-Kirchweih abgebaut werden, haben sich drinnen, in den Geschäftsräumen von Staudt, die Innenstadtbeauftragte Karin Hackbarth-Herrmann und die beiden Geschäftsführer Marion Staudt-Wagner und Gerd Wagner mit Müller-Klier zum Meinungsaustausch verabredet. Es geht um die verkaufsoffenen Sonntage und die weitere Nutzung der Freiheit als Parkfläche. Luna hört aufmerksam zu und bringt sich in die Runde ein: sie selbst fahre ja noch nicht Auto, kenne aber die Problematik von ihren Eltern, wie sie auf Nachfrage von Maike Müller-Klier erklärt.

Für die IHK-Vertreterin war es im Übrigen keine Frage, beim diesjährigen Mädchentag mitzumachen. "Ich möchte jungen Frauen aufzeigen, welche Möglichkeiten sie haben", sagt sie ohne sich selbst als Vorbild zu stilisieren. Einen wichtigen Rat gibt sie Luna und deren Altersgenossen mit auf den Weg: "Denkt langfristig und traut euch was!"

 

Armin Leberzammer

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Fürth