18°

Sonntag, 25.08.2019

|

Mann sticht auf Mutter ein: Versuchte Tötung in Langenzenn

Die stark blutende Frau kam in ein Krankenhaus, ihr Sohn in eine Fachklinik - 15.07.2019 13:04 Uhr

Gegen 23 Uhr hatten Zeugen die Polizei verständigt, weil eine Frau in einem Mehrfamilienhaus in der Albrecht-Dürer-Straße im Osten der Kleinstadt um Hilfe rief.

Mehrere Streifen der Zirndorfer Polizeiinspektion sowie des Unterstützungskommandos Mittelfranken stellten vor Ort fest, dass eine 50-Jährige stark am Kopf und am Hals blutete. Der Rettungsdienst versorgte das Opfer, es wurde in ein Krankenhaus gefahren, schwebte aber zu keiner Zeit in Lebensgefahr. Inzwischen konnte die Frau die Klinik wieder verlassen.

Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei soll der 31-jährige Sohn seine Mutter in der Wohnung geschlagen und mit einem Messer verletzt haben. Die Beamten nahmen den Mann widerstandslos fest.

Der Kriminaldauerdienst Mittelfranken übernahm die Spurensicherung vor Ort. Das Fachkommissariat der Kripo ermittelt wegen eines versuchten Tötungsdeliktes. Ein Ermittlungsrichter erließ einen sogenannten Unterbringungsbefehl. Der 31-Jährige wurde daraufhin in eine Fachklinik gebracht.

Warum und wie es zu der verhängnisvollen Attacke kommen konnte, versucht die Fürther Kripo bei ihren Ermittlungen zu klären.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


  

ja

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Langenzenn