Donnerstag, 28.01.2021

|

Mann stirbt bei Feuer im Landkreis Fürth: Brandursache steht fest

Bei dem Toten handelt es sich um den Bewohner des Hauses - 12.01.2021 17:21 Uhr

Der Sachschaden an dem Gartenhaus beläuft sich laut Polizei auf etwa 20.000 Euro.

10.01.2021 © ToMa


Das Feuer war am Sonntagabend gegen 21 Uhr in einem bewohnten Gartenhaus in Laubendorf ausgebrochen. Als die Einsatzkräfte eintrafen, schlugen die Flammen bereits aus dem Gebäude.

Bilderstrecke zum Thema

Hütte geht in Flammen auf: Mann stirbt bei Fürth

Bei einem Feuer im Landkreis Fürth starb am späten Sonntagabend ein Mann. Ein Wohnhaus mit angrenzender Gartenhütte gerieten in Brand - warum, ist noch völlig unklar. Die Person konnte nur noch tot geborgen werden, teilt die Polizei mit.


Bei dem Toten, der während der Löscharbeiten geborgen wurde, handelt es sich laut Polizei mit hoher Wahrscheinlichkeit um den 72-jährigen Bewohner des Gartenhauses. Seine Leiche war am Dienstag obduziert worden. Um die Identität des Toten zweifelsfrei feststellen zu können, muss noch das Ergebnis eines DNA-Abgleichs abgewartet werden. Fest steht aber, dass der Mann an den Folgen seiner Brandverletzungen starb.

Die Kripo Fürth hat die Ermittlungen zur Brandursache übernommen. Laut den Beamten ist das Feuer im Bereich eines Kaminofens ausgebrochen, der sich in dem Gartenhaus befand. Hinweise auf Brandstiftung gibt es derzeit nicht.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


jru

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Laubendorf