Auch durchs Flair

Metropolmarathon 2022: Die Läufer sind dankbar für jede Erfrischung

Claudia Ziob
Claudia Ziob

Lokalredaktion Fürth

E-Mail zur Autorenseite

26.6.2022, 13:00 Uhr
Höchstwillkommene Abkühlung: Unterhalb von Grünen Markt machte ein Rasensprenger die Läuferinnen und Läufer glücklich.

© Ron Hübner, NN Höchstwillkommene Abkühlung: Unterhalb von Grünen Markt machte ein Rasensprenger die Läuferinnen und Läufer glücklich.

"Fünf, vier, drei, zwei, eins": Um 8.45 Uhr ging es auf der Fürther Freiheit los für die Marathon-, Dreiviertelmarathon- und Halbmarathon-Läufer. Die Stimmung im Startbereich war bestens - viele haben sich seit sehr langer Zeit auf Laufveranstaltungen gefreut. Manche mussten wegen der Pandemie zwei Jahre auf ihren eigentlich längst geplanten ersten Marathon warten. Um 9.30 Uhr durften dann auch die Teilnehmenden des Volkslaufs (10 km) und des Staffel-Marathons und um 9.35 Uhr die Walker und Nordic Walker über die Startlinie laufen.

Angesichts der vorhergesagten Temperaturen - bis zu 30 Grad - hatte die Stadt Fürth alle Teilnehmenden daran erinnert, ausreichend zu trinken und eine Kopfbedeckung nicht zu vergessen. Auf Facebook bat sie zudem: "An alle Anwohner*innen an der Strecke: Haltete gerne den Rasensprenger oder den Gartenschlauch bereit. Die Läufer*innen freuen sich über eine Abkühlung." Der Bitte kamen offenbar etliche nach - immer wieder konnten sich die Läufer über Erfrischung freuen.

Rund 1300 Helferinnen und Helfer sind im Einsatz, um die zahlreichen Versorgungsstellen zu betreuen, die Strecke abzusichern und für einen reibungslosen Ablauf zu sorgen. Die meisten machen das ehrenamtlich.

Auch eine Art der Erfrischung: Helfer reichten den Läufern an vielen Versorgungsstationen Getränke - in recyclingfähigen Pappbechern.

Auch eine Art der Erfrischung: Helfer reichten den Läufern an vielen Versorgungsstationen Getränke - in recyclingfähigen Pappbechern. © Ron Hübner, NN

Für Sicherheit sorgen auch die Einsatzkräfte des Technischen Hilfswerks, der Freiwilligen Feuerwehr und des BRK sowie der Polizei. Zahlreiche Musikgruppen - darunter viele Bands der Musikschule Fürth - machen Stimmung am Streckenrand. Autofahrer müssen an vielen Stellen mit Straßensperrungen rechnen.

Durchs Einkaufszentrum "Flair"

Die Läufer erwartete diesmal eine teils neue Strecke - die Südstadt war heuer nicht dabei. Die Veranstalter erklären das so: In diesem Jahr stehen ihnen schlicht und ergreifend zu wenige Streckenposten und Einsatzkräfte zur Verfügung. Und in der Südstadt habe es in der Vergangenheit immer die meisten Streckenposten gebraucht. Statt in die Südstadt ging es gleich Richtung Wiesengrund, dann nach Unterfarrnbach, Ober- und Unterfürberg, Hardhöhe, Richtung Dambach und wieder in die Innenstadt - sogar durchs Einkaufszentrum "Flair" werden die Läufer gelotst.

Am Samstag hatte das erste Metropolmarathon-Wochenende nach der Corona-Zwangspause mit den Kids- und Teen-Läufen begonnen. Mehr als 2700 Mädchen und Jungen liefen ins Ziel.

Mehr Informationen: https://www.metropolmarathon.de/

Keine Kommentare