30°

Samstag, 20.07.2019

|

Mitten auf Südwesttangente: VW Bulli T3 brennt komplett aus

Fahrer konnte sich ins Freie retten - Feuerwehr schnell vor Ort - 19.06.2019 06:54 Uhr

Nach den Löscharbeiten war von dem VW Bulli nicht mehr viel übrig. © ToMa


Gegen 22.30 Uhr war der Fahrer mit seinem Volkswagen Bulli auf der Südwesttangente in Richtung Nürnberg unterwegs gewesen. Kurz hinter Seukendorf bemerkte er eine Rauchentwicklung und stellte gedankenschnell sein Fahrzeug auf dem Seitenstreifen ab.

Kurz darauf geriet der zu einem Wohnmobil umgebaute T3 komplett in Brand, zu diesem Zeitpunkt hatte der Fahrer das Auto aber längst verlassen. Die alarmierten Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Seukendorf, die mit insgesamt 16 Mann anrückte, erhielt von der Berufsfeuerwehr Fürth Unterstützung bei den Löscharbeiten.

Bilderstrecke zum Thema

Auf der Südwesttangente: Weißer VW Bulli brennt komplett aus

Dramatische Szenen auf der Südwesttangente: Am späten Mittwochabend stand ein alter T3 Bus der Marke Volkswagen komplett in Flammen, die Bundesstraße 8 musste in Fahrtrichtung Nürnberg gesperrt werden. Die Einsatzkräfte gehen von einem technischen Defekt aus.


Das Feuer konnte laut Aussage der Einsatzleitung durch die Zusammenarbeit beider Wehren umgehend gelöscht werden. Darauffolgend wurde der Kreisbauhof verständigt, da aus dem ausgebrannten Fahrzeug Diesel ausgetreten war und auch das Löschwasser überprüft werden musste.

Die Einsatzkräfte gehen stark davon aus, dass ein technischer Defekt zu dem Fahrzeugbrand führte. Die Bundesstraße 8/Südwesttangente in Fahrtrichtung Nürnberg war bis nach Mitternacht gesperrt.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


 

vah

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Seukendorf