-3°

Donnerstag, 15.04.2021

|

zum Thema

Neueröffnung trotz Corona: Aus Sushi wird Chung

Die Brüder Long und Lan Nguyen führen das Lokal in der Fürther Südstadt - 10.02.2021 14:37 Uhr

Sie haben das vormalige "Sushi Fürth" von ihrem Vater (Mitte) übernommen und das Restaurant unter dem Namen "Chung" neu eröffnet: die Brüder Long (li.) und Lan (re.) Nguyen.

09.02.2021 © Armin Leberzammer


"Er schaut uns immer noch über die Schultern", erzählt der 25-jährige Lan. Er empfindet es als "beruhigend, wenn man von jemandem unterstützt wird, der fast 30 Jahre Gastronomieerfahrung hat". Lange geplant sei die Übergabe des Kochlöffels übrigens nicht gewesen, so Lan Nguyen. Nachdem jedoch sowohl sein vier Jahre jüngerer Bruder als auch er selbst die Ausbildung beziehungsweise das Studium kürzlich abgeschlossen hatten und die Eltern kürzertreten wollten, "war das eine Chance, die wir beide ergreifen wollten". Lan und Long dürften sich dabei gut ergänzen. Während der Ältere BWL studiert hat und familienbedingt schon immer "gastro-affin" ist, hat der Jüngere im renommierten Nürnberger "Würzhaus" seine Kochlehre erfolgreich hinter sich gebracht.

Von Grund auf renoviert

Moderne ostasiatische Küche mit Einflüssen aus Japan, Korea, China und Vietnam verspricht das Brüderpaar, sobald wieder ein einigermaßen normaler Betrieb möglich ist. Bis dahin läuft das Mitnahmegeschäft mit eingeschränkter Speisekarte. Sie beinhaltet neben Sushi unter anderem verschiedene Nudel- und Suppengerichte.

Geändert hat sich nicht nur der Name des Lokals. Gemeinsam hat man angepackt: Die Fassade und das Innere wurden von Grund auf renoviert und neu eingerichtet. Künftig finden dort 20 Gäste (ohne Abstandsgebot 35) Platz. Ebenfalls investiert wurde in die Küchenausstattung. Besonders vom neuen Kombi-Ofen verspricht sich das Wirte-Duo viel: "Perfektes Garen auf den Punkt." In der asiatischen Küche komme so etwas eher selten zum Einsatz, deshalb werde das Fleisch meist sehr trocken zubereitet und verzehrt. Mit der modernen Gerätschaft könne das junge Chung-Team die europäischen Essgewohnheiten viel besser bedienen und klassische Gerichte neu interpretieren – ohne dabei das besondere fernöstliche Flair und die eigenen Wurzeln zu verleugnen.


Jetzt abstimmen! Wo gibt es Frankens bestes Sushi "to go"?


"Wir wollen unsere Gäste hier schon mit einem gehobenen Anspruch verwöhnen", kündigt Lan Nguyen für die Zeit nach der coronabedingten Gastropause an. Der Gruß aus der Küche werde dann ebenso wenig fehlen wie gute, korrespondierende Weine und die in Asia-Restaurants eher seltenen Mehrgängemenüs.

Bis es so weit ist, gilt die Speisekarte zum Liefern oder Abholen. Und bei dieser Gelegenheit kann man sich dann immerhin schon einmal ein Bild vom neuen "Chung" machen.

Mehr Informationen über das "Chung" in unserer Rubrik Essen und Trinken!

Armin Leberzammer

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Fürth