Nürnberger sollen mitreden

6.8.2012, 13:00 Uhr
Eine umfassende Beteiligung der Nürnberger Bürger bei der Planung des neuen Fußballstadions in Fürth-Süd fordern die Nürnberger Grünen.

Eine umfassende Beteiligung der Nürnberger Bürger bei der Planung des neuen Fußballstadions in Fürth-Süd fordern die Nürnberger Grünen. © Aslanidis

Sorge bereitet insbesondere die Verkehrssituation. Bezweifelt wird, dass die bestehenden öffentlichen Verkehrsmittel dem erwarteten Ansturm bei Fußballspielen gewachsen sind und die Parkplätze im Stadionumfeld ausreichen. Ob und wann die von Nürnberg geplante U-Bahnlinie 3 nach Gebersdorf eröffnet wird, stehe in den Sternen. Da der Pachtvertrag für das bestehende SpVgg-Stadion am Laubenweg noch bis zum Jahr 2029 läuft, sehen die Nürnberger Grünen kein Problem in der Beteiligung der Öffentlichkeit.

Die Fürther Grünen sind mit dem Vorstoß einverstanden. Wie Stadtratsfraktionschefin Brigitte Dittrich auf Anfrage der FN betont, sei man zwar nicht gegen den Stadionneubau, aus grundsätzlichen Erwägungen aber für die Bürgerbeteiligung. Vor allem die Verkehrsfragen bereiten auch den Fürther Grünen Kopfzerbrechen.

 

36 Kommentare