Gold vom Triumph 1954

Pässe, Schuhe, WM-Medaille: Kleeblatt-Sammler ergattert wertvolle Schätze von Charly Mai

16.9.2021, 15:00 Uhr
1 / 21

"Aus dem Hintergrund müsste Rahn schießen, Rahn schießt, und.... Tor": Die legendären Worte von Kommentator Herbert Zimmermann kommen einem sofort in den Sinn, wenn man die nur wenige Zentimeter große Goldmedaille sieht, ... © Hans-Joachim Winckler, NN

... die Charly Mai nach dem WM-Titel 1954, dem
2 / 21

... die Charly Mai nach dem WM-Titel 1954, dem "Wunder von Bern", bekommen hat. Sie besteht aus 21 Gramm Gold, der ideelle Wert des Stücks liegt aber weitaus höher als der materielle.  © Hans-Joachim Winckler, NN

Udo Zweckerl hat vor kurzem all das ersteigert, was Else Mai von ihrem Mann gesammelt hat. 
3 / 21

Udo Zweckerl hat vor kurzem all das ersteigert, was Else Mai von ihrem Mann gesammelt hat.  © Hans-Joachim Winckler, NN

Zum Beispiel auch kleine Schühchen als Werbegeschenk mit den Unterschriften der Nationalspieler.
4 / 21

Zum Beispiel auch kleine Schühchen als Werbegeschenk mit den Unterschriften der Nationalspieler. © Hans-Joachim Winckler, NN

Diese Münze bekamen die Spieler im Rahmen einer Audienz bei Papst Pius 1956, zwei Jahre nach dem WM-Titel.
5 / 21

Diese Münze bekamen die Spieler im Rahmen einer Audienz bei Papst Pius 1956, zwei Jahre nach dem WM-Titel. © Hans-Joachim Winckler, NN

Für den Fotografen hat Zweckerl die wertvollen Schätze auf seinem Wohnzimmertisch ausgebreitet.
6 / 21

Für den Fotografen hat Zweckerl die wertvollen Schätze auf seinem Wohnzimmertisch ausgebreitet. © Hans-Joachim Winckler, NN

Neben Medaillen und Schuhen waren beispielsweise auch Verträge Teil der versteigerten Devotionalien - zum Beispiel der Mietvertrag für Mais Lottoladen in Fürth.
7 / 21

Neben Medaillen und Schuhen waren beispielsweise auch Verträge Teil der versteigerten Devotionalien - zum Beispiel der Mietvertrag für Mais Lottoladen in Fürth. © Hans-Joachim Winckler, NN

Oder Eintrittskarten vom FC Bayern, für den Mai nach seiner Fürther Zeit drei Jahre lang spielte.
8 / 21

Oder Eintrittskarten vom FC Bayern, für den Mai nach seiner Fürther Zeit drei Jahre lang spielte. © Hans-Joachim Winckler, NN

Von 1958 bis 1961 trug Mai das Trikot der Bayern und war in dieser Zeit, wie damals üblich, auch Mitglied beim FCB.
9 / 21

Von 1958 bis 1961 trug Mai das Trikot der Bayern und war in dieser Zeit, wie damals üblich, auch Mitglied beim FCB. © Hans-Joachim Winckler, NN

Ein anderes Geschenk für die erfolgreichen Fußballer war: eine Kulturtasche mit Spiegel und Nassrasierer.
10 / 21

Ein anderes Geschenk für die erfolgreichen Fußballer war: eine Kulturtasche mit Spiegel und Nassrasierer. © Hans-Joachim Winckler, NN

Diesen Wecker bekamen die Nationalspieler zwei Jahre nach dem
11 / 21

Diesen Wecker bekamen die Nationalspieler zwei Jahre nach dem "Wunder von Bern" bei einem Wiedersehen mit der Schweiz. © Hans-Joachim Winckler, NN

Das DFB-Logo in der Mitte war auf den Ausgehanzügen der Nationalspieler aufgenäht. Mitunter bekamen die Vertreter Deutschlands auch mal wertvolle Stifte geschenkt.
12 / 21

Das DFB-Logo in der Mitte war auf den Ausgehanzügen der Nationalspieler aufgenäht. Mitunter bekamen die Vertreter Deutschlands auch mal wertvolle Stifte geschenkt. © Hans-Joachim Winckler, NN

In der damaligen Bundeshauptstadt Bonn bekamen die ersten deutschen Weltmeister 1954 natürlich auch eine Medaille überreicht.
13 / 21

In der damaligen Bundeshauptstadt Bonn bekamen die ersten deutschen Weltmeister 1954 natürlich auch eine Medaille überreicht. © Hans-Joachim Winckler, NN

Genauso in der bayerischen Hauptstadt München.
14 / 21

Genauso in der bayerischen Hauptstadt München. © Hans-Joachim Winckler, NN

Teil der Sammlung ist auch der Reisepass von Charly Mai, der einen großen historischen Wert hat. Auf dieser Seite haben die sowjetischen Behörden alle Infos für das Spiel Deutschlands gegen die Sowjetunion vermerkt. 1955 trafen sich die beiden Länder erstmals seit dem Ende des Zweiten Weltkriegs, die Partie ging als
15 / 21

Teil der Sammlung ist auch der Reisepass von Charly Mai, der einen großen historischen Wert hat. Auf dieser Seite haben die sowjetischen Behörden alle Infos für das Spiel Deutschlands gegen die Sowjetunion vermerkt. 1955 trafen sich die beiden Länder erstmals seit dem Ende des Zweiten Weltkriegs, die Partie ging als "Kracher von Moskau" in die Geschichtsbücher ein. © Hans-Joachim Winckler, NN

In einem Kästchen hat das Ehepaar Mai einst auch Fotos aus Ägypten gesammelt.
16 / 21

In einem Kästchen hat das Ehepaar Mai einst auch Fotos aus Ägypten gesammelt. © Hans-Joachim Winckler, NN

Dieses Foto wiederum zeigt den Alltag in Mais Lottoladen in Fürth.
17 / 21

Dieses Foto wiederum zeigt den Alltag in Mais Lottoladen in Fürth. © Hans-Joachim Winckler, NN

1955, ein Jahr nach dem Triumph in der Schweiz, heiratete Karl Mai seine geliebte Else. 
18 / 21

1955, ein Jahr nach dem Triumph in der Schweiz, heiratete Karl Mai seine geliebte Else.  © Hans-Joachim Winckler, NN

Bei der Hochzeit in Fürth schaute auch Bundestrainer Sepp Herberger (rechts) vorbei, um einem seiner wichtigsten Spieler zu gratulieren.
19 / 21

Bei der Hochzeit in Fürth schaute auch Bundestrainer Sepp Herberger (rechts) vorbei, um einem seiner wichtigsten Spieler zu gratulieren. © Hans-Joachim Winckler, NN

Diese Ehrennadel und den Ausweis bekam Mai für zehn Länderspiele, insgesamt stand er 21-mal mit dem Adler auf der Brust auf dem Fußballplatz.
20 / 21

Diese Ehrennadel und den Ausweis bekam Mai für zehn Länderspiele, insgesamt stand er 21-mal mit dem Adler auf der Brust auf dem Fußballplatz. © Hans-Joachim Winckler, NN

Nach seiner aktiven Karriere war Charly Mai auch als Übungsleiter tätig, wie dieser bläuliche Ausweis zeigt.
21 / 21

Nach seiner aktiven Karriere war Charly Mai auch als Übungsleiter tätig, wie dieser bläuliche Ausweis zeigt. © Hans-Joachim Winckler, NN