Pegida kommt erneut nach Fürth

13.8.2016, 06:00 Uhr
Anfang Juli stellten sich in Fürth 600 Gegendemonstranten Pegida entgegen.

Anfang Juli stellten sich in Fürth 600 Gegendemonstranten Pegida entgegen. © Michael Müller

Nach Auskunft des Ordnungsamtes hat Pegida Nürnberg für Donnerstag, 22. September, eine Demonstration angemeldet, die offenbar ganz ähnlich ablaufen soll wie beim ersten Mal. Vom Bahnhofplatz will die Gruppierung über die Gebhardtstraße Richtung Jakobinenstraße ziehen und von dort wieder zurück. Details wird das Ordnungsamt noch in einem sogenannten Kooperationsgespräch mit Polizei und Veranstalter klären.

Nur 40 Anhänger

Am 7. Juli hatte Pegida lediglich 40 Anhänger mobilisiert. Die Gegendemonstranten, rund 600, waren deutlich in der Überzahl. Zwar ist laut Ordnungsamt noch keine Gegenkundgebung angemeldet, aber es dürfte wohl nur eine Frage der Zeit sein, bis das örtliche Bündnis gegen Rechtsextremismus und Rassismus in Aktion tritt. Auch Oberbürgermeister Thomas Jung und die Kirchendekane André Hermany und Jörg Sichelstiel hatten Anfang Juli vor Ort Stellung gegen die Rechtspopulisten bezogen.

Die zweite Pegida-Demo in Fürth steht unter dem Motto „Wir sind wieder da“.

4 Kommentare