13°

Montag, 13.07.2020

|

Polizei nimmt mutmaßliche Graffiti-Sprayer fest

Die jungen Männer erwartet ein Bußgeld - 25.05.2020 12:45 Uhr

Am Sonntag hat die Polizei Fürth vier mutmaßliche Graffiti-Sprayer im Stadtgebiet festgenommen. Laut Polizei, soll das Quartett offenbar zuvor Wände an der Südwesttangente besprüht haben.

Demnach kontrollierten Beamte der Polizeiinspektion Fürth kurz vor 1 Uhr in der Fuchsstraße vier Männer im Alter von 18 bis 20 Jahren. Dabei entdeckten die Beamten, dass die Hände teilweise mit Farbe beschmiert waren. Zudem fanden die Beamten mehrere Lackstifte und leergesprühte Spraydosen. Eine Suche in dem umliegenden Bereich zeigte, dass nur kurz zuvor die Wände des Rhein-Main-Donau-Kanals und der Südwesttangente besprüht worden waren. Der entstandene Sachschaden wird auf circa 2000 Euro geschätzt.

Das Quartett muss sich nun wegen des Verdachts der Sachbeschädigung und Verstößen gegen das Infektionsschutzgesetz verantworten.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


ankl

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Fürth