20°

Sonntag, 13.06.2021

|

Python ausgebüxt: Tierischer Einsatz für die Fürther Feuerwehr

Ein Spezialist päppelt die Schlange jetzt auf - 12.05.2021 17:28 Uhr

Ein Königspython beschäftigte am Mittwoch die Fürther Feuerwehr. Er wurde nach seiner Rettung zu einem Spezialisten gebracht.

12.05.2021 © Foto: Berufsfeuerwehr Fürth


Eine aufmerksame Spaziergängerin war im Stadtwald unterwegs, wo ihr eine Plastikbox auffiel. Darin befand sich ein Königspython. Weil die Frau keinen Besitzer in der Umgebung ausfindig machen konnte, nahm sie die Kiste samt tierischem Inhalt mit. Zuhause angekommen, verständigte sie das Ordnungsamt, das wiederum die Feuerwehr damit beauftragte, das Tier abzuholen und es zu einem Spezialisten zu bringen. Als die Einsatzkräfte allerdings am Mittwochmorgen in der Wohnung der Finderin ankamen, war die Schlange verschwunden. Sie hatte die Box regelrecht aufgesprengt, heißt es der Feuerwehr zufolge, und es sich hinter einem Heizkörper bequem gemacht.

Es kostete einigen Aufwand, um sie von dort wegzubringen: Der Heizkörper musste abgestellt und demontiert werden. Danach wurde sie zu einem Tierarzt im Nürnberger Land gebracht, der auf Reptilien spezialisiert ist.

Er stellte fest, dass es sich bei dem eineinhalb Meter langen Exemplar um ein Jungtier handelt, das wohlauf ist. Es wird jetzt in der Praxis noch ein wenig aufgepäppelt und danach an einen Liebhaber weitervermittelt.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


lui

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Fürth