Sieben Pferde ausgebüxt: Zwei Tiere liefen durch Oberasbach

13.5.2021, 10:30 Uhr
Zwei der Pferde liefen bis Unterasbach - und wurden dann von ihren Besitzern zu Fuß zurückgeführt.

Zwei der Pferde liefen bis Unterasbach - und wurden dann von ihren Besitzern zu Fuß zurückgeführt. © NEWS5

Während sich fünf Tiere im näheren Umfeld der Koppel befanden und mit Hilfe einer Menschenkette zurück in die Koppel getrieben werden konnten, liefen die beiden anderen durch die Ortschaft bis nach Unterasbach. Die Einsatzkräfte konnten diese bereits auf der Anfahrt antreffen, die Besitzer brachten sie zu Fuß zurück. Das berichtete ein Sprecher der Kreisbrandinspektion Landkreis Fürth gegenüber News5.

Im Rahmen der Einfangaktion wurde kein Tier verletzt, der Einsatz behinderte aber den Bahnverkehr auf der Strecke zwischen Nürnberg und Heilsbronn: Wegen der ausgebrochenen Tiere mussten die Züge auf Schrittgeschwindigkeit abbremsen.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


Die Feuerwehren Rehdorf und Oberasbach waren vor Ort, neben Wärmebildkameras wurden auch Drohnen eingesetzt. Laut Angaben des Eigentümers des Betriebs wurden die Tore der Koppeln von Unbekannten geöffnet.