24°

Montag, 01.06.2020

|

zum Thema

Stadttheater Fürth: Das ist der neue Spielplan

Breites Angebot auch bei den Abos trotz Hygiene-Maßnahmen - 20.05.2020 15:51 Uhr

"Die Blechtrommel" als Ein-Mann-Stück nach Günter Grass' Roman wird in der kommenden Spielzeit am Stadttheater Fürth wieder aufgenommen. © Thomas Langer


Man geht davon aus, dass die Zuschauer auf Abstand sitzen, die Darsteller auf Distanz proben werden. Dennoch: Die Uraufführung des Musicals "Swing Street", einer musikalischen Zeitreise in die pulsierenden 1930er Jahre, soll am 16. Oktober stattfinden. Ewald Arenz schreibt das Libretto, Thilo Wolf die Musik, Gaynes Hall ist wieder der dritte im Bunde der Musiktheater-Macher.

Eher eine Dystopie ist das Stück "Foxfinder" von Dawn King. Es spielt im ländlichen England und zeigt einen Überwachungsstaat, der Füchse für alle Missstände verantwortlich macht. Verschwörungstheorien von heute lassen grüßen...

Premieren verschoben

Auf heutige "Fake News" im Internet bezieht Intendant Werner Müller auch die bekannte Erzählung "Die verlorene Ehre der Katharina Blum" von Heinrich Böll, deren Premiere eigentlich für diesen Mai geplant war. Das Stück passe auch gut in das Motto der geplanten Spielzeit, so Müller.

Im Jugendbereich übernimmt man das ebenfalls für diese Spielzeit angesagte "Spiel-Labor" unter dem Titel "Play Hard Work" in den nächsten Spielplan. Die Gruppe Pandora Pop lässt das Publikum selbst mitspielen. Die Frage nach der Zukunft der Arbeit (und des Spielens) sei gerade wegen Corona wieder hochaktuell, sagt Spartenleiter Thomas Stang.

Der wird zusammen mit Yvonne Swoboda das Andersen-Märchen "Die Schneekönigin" zur Weihnachtszeit inszenieren – und sieht auch da einen positiven Blick in die Zukunft. Ein "großes Bildertheater" soll es werden, verspricht Stang.

Shakespeare für Jugendliche

Die Irrungen und Wirrungen der Liebe zeigt das Theater Mummpitz in Kooperation mit dem Stadttheater: "Ein Sommernachtstraum" nach Shakespeare werden die Nürnberger Kindertheater-Macher für Menschen ab 12 Jahren inszenieren.

Schnell ausverkauft dürften die Karten für die abermalige Wiederaufnahme der "Känguru-Chroniken" (ab 17. September) sein. "Dance me to the End of Love" mit Jutta Czurda, wird ebenso wieder aufgenommen wie "Die Blechtrommel" in der Inszenierung von Werner Müller und andere Stücke.

Breites Konzertangebot

Wie immer gibt es auch Gastspiele, darunter "Lulu" vom Münchner Residenztheater, "Die Legende vom Heiligen Trinker" mit Peter Simonischek (17. April 2021) sowie viele Ballett- und Konzert-Abende. Und ein neues Ensemblemitglied gibt es auch: Mark Harvey Mühlemann kommt nach Fürth.

Hier gibt es das komplette Programm des Stadttheaters

erl

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Fürth