Freitag, 26.02.2021

|

Stein bleibt Fairtrade-Town

Verlängerte Auszeichnung als Motivation: Steuerungsgruppe kündigt neue Projekte an - 24.01.2021 11:58 Uhr

Die Schulen der Faberstadt wurden mit fair produzierten Bällen ausgestattet.

23.01.2021 © Peter Romir


Stein erhielt die Auszeichnung erstmals im Jahr 2017 durch den Verein TransFair verliehen. Seitdem baut die Kommune ihr Engagement aus.

Die neue Fairtrade-Urkunde für die Stadt Stein.

22.01.2021 © Foto: Stadt Stein


Bei Bürgermeister Kurt Krömer ist die Freude groß: "Die Bestätigung der Auszeichnung ist ein schönes Zeugnis für die nachhaltige Verankerung des fairen Handels in Stein. Lokale Akteure aus Politik, Zivilgesellschaft und Wirtschaft arbeiten hier eng für das gemeinsame Ziel zusammen. Wir setzen uns weiterhin mit viel Elan dafür ein, den fairen Handel auf lokaler Ebene zu fördern."

Kaffee im Rathaus

Die fünf Kriterien sind: Der Bürgermeister und seine Gäste trinken fair gehandelten Kaffee und halten die Unterstützung des fairen Handels in einem Ratsbeschluss fest; eine Steuerungsgruppe koordiniert alle Aktivitäten; in Geschäften und gastronomischen Betrieben werden entsprechende Produkte angeboten; die Zivilgesellschaft leistet Bildungsarbeit, und die lokalen Medien berichten über die Aktivitäten vor Ort.

Bilderstrecke zum Thema

Open-Air-Party und Sonnenschein: Stein feiert 40-jähriges Jubiläum

Drei Tage lang feierten die Bürger nun am Weihersberg gemeinsam mit zahlreichen Künstlern, Bands und Vereinen. Die Spider Murphy Gang, die in diesem Jahr ebenfalls 40 Jahre besteht, konnte also gleich mitfeiern. Wir haben die Bilder aus Stein.


Das Engagement ist vielfältig: In Stein gibt es unter anderem alljährliche "FairschmeckerFrühstücke" oder "Wir verstehen die bestätigte Auszeichnung als Motivation und Aufforderung für weiterführendes Engagement", sagt , "Geplant sind Projekte zur öffentlichen Beschaffung und in Kooperation mit unseren Schulen".

Auch der Libanon ist dabei

Die Fairtrade-Town-Kampagne bietet der Stadt auch konkrete Handlungsoptionen zur Umsetzung der nachhaltigen Entwicklungsziele der Vereinten Nation, , die 2015 verabschiedet wurden. Unter dem Motto "global denken, lokal handeln" leistet die Stadt mit ihrem Engagement einen wichtigen Beitrag. Stein ist eine von über 700 Fairtrade-Towns in Deutschland. Das globale Netzwerk der FairtradeTowns umfasst über 2000 Kommunen in 36 Ländern – von Großbritannien über Schweden und Brasilien bis zum Libanon.

Weitere Informationen zur Fairtrade-Town- Kampagne finden Sie unter www.fairtrade-towns.de

fn

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Stein