-2°

Mittwoch, 02.12.2020

|

Steiner Handballer feiern Derby-Siege

Handball-BOL: Männer und Frauen des TSV schlagen die HG/HSC Fürth - 13.01.2016 11:32 Uhr

Treffsicher waren auch die Frauen des TSV Stein, die die HG/HSC klar besiegten.

11.01.2016 © Fotos: Zink/MWei


Kein Durchkommen: Jan Carstensen (links) und der TSV Stein stoppten die HG/HSC Fürth.

11.01.2016


Dem Tabellenführer HG Ansbach bleibt die HG Zirndorf nach einem Sieg im Spitzenspiel auf den Fersen. Der MTV Stadeln konnte sich auf Rang vier verbessern. Bei den Frauen übernahm die HG Zirnorf II Platz zwei. Nach seinem Sieg in Ansbach hat der TV Roßtal den Anschluss ans Mittelfeld erreicht, in dem sich neben Stein und HG/HSC auch der MTV Stadeln tummelt.

ESV Flügelrad – MTV Stadeln 27:31 (13:16) – Besonders das Angriffsspiel des MTV wollte zu Beginn nicht klappen. Erst nach dem 5:8-Rückstand kam mehr Struktur in die Offensivbemühungen. Mit dem 10:10 gelang der erste Ausgleich. Eine doppelte Unterzahl nach 26 Minuten rüttelte die Mannschaft wach. Man hielt das Unentschieden und setzte sich bis zur Pause auf drei Treffer ab. Nach Wiederanpfiff konnte der MTV den Vorsprung bis auf 19:15 ausbauen. Die Gastgeber gestalteten das Spiel wieder ausgeglichen, kamen aber nie näher als bis auf zwei Treffer heran.

MTV-Tore: M. Heidingsfelder 2, Seeger 1, Scheuerer 1, Friedrich 4, Strobel 2, S. Heidingsfelder 1, Egerer 4, Klein 9/6, Kramer 3, Abel 4.

HG/HSC Fürth – TSV Stein 24:36 (11:15) – Die Partie begann ausgeglichen und war in den ersten 15 Minuten reich an Siebenmetern. Die Fürther konnten sich beim 8:6 mit zwei Toren absetzen, doch schnell gelang Stein der Ausgleich. Nach dem 10:10 erzielten die Faberstädter fünf Tore in Folge, während der Gastgeber nur einmal traf. Nach dem Seitenwechsel blieb die junge Steiner Mannschaft konzentriert und erhöhte den Vorsprung immer wieder. Fürth holte zwischenzeitlich zwar auf fünf Tore Abstand auf, mehr ließen die Gäste aber nicht zu und zogen nach einem Stand von 19:25 beharrlich immer weiter davon.

HG/HSC-Tore: Krauß 1, Grünwald 2, Plasser 1, Döhla 1, Herrmann 5, Öchsner 2, Walk 4/4, Filipp 5, Salmen 3.

TSV-Tore: Bittner 7/1, Brendel-Suchanek 1, Carstensen 10/2, Rösel 1, Speck 6, Scherbaum 4/3, Heimbucher 3, Laubmann 1, Scharrer 1, Osiander 1, Da. Dereli 1.

Ferner: HSG Lauf/Heroldsberg II - HG Zirndorf 32:33 (17:12).

Frauen

HG/HSC Fürth – TSV Stein 14:23 (5:14) – In der ersten Halbzeit sahen die Zuschauer eine ausgeglichene Begegnung, in der beide Mannschaften sichtlich nervös wirkten. Nach einem 3:5-Zwischenstand zog der TSV Stein das Tempo an, spielte nach Belieben auf und führte zur Pause mit 14:5. Nach dem Wiederanpfiff war die Partie bereits in der 45. Minute beim Stand von 20:11 für die Faberstädterinnen entschieden. Die ersatzgeschwächte HG/HSC Fürth war gegen ein stark aufspielendes Steiner Team chancenlos.

HG/HSC-Tore: Schwandner 4/3, Baron 2, Bremmer 5, Stegert 1, Hollerwegen 2.

TSV-Tore: Rösel 4/2, Urban 3, Lederer 3, Martini 3, Beck 2/1, Neubauer 2, Wollner 2, Fleischer 2, Richter 1, Meißner 1.

Tuspo Heroldsberg - MTV Stadeln 26:22 (13:7) – In den ersten zehn Minuten gelangen dem MTV die Tore nur vom Siebenmeterpunkt. Das lag an der offensiven Abwehr der Heroldsbergerinnen. Erst später konnten sich die Stadelner Frauen darauf einstellen und aus dem Spiel heraus Tore erzielen. Nach der Pause kam der MTV besser ins Spiel und verringerte den Rückstand auf vier Treffer. Nach dem 15:11 gelangen den Gastgeberinnen allerdings sechs Treffer in Folge, doch der MTV gab nicht auf. Auch Stadeln hatte einen Lauf mit sechs Toren. Danach stoppte die Aufholjagd, es blieb bei einem Rückstand von vier Toren.

MTV-Tore: Großmann 2, Drachsler 11/6, Reubel 1, Bauer 2, Schmidt 3, Gran 3.

Ferner: TSV Schnelldorf - HG Zirndorf II 17:24, HG Ansbach – TV Roßtal 19:21.

Bezirksliga Männer: HG Ansbach II – TV Roßtal II 25:29, Tuspo Nürnberg – MTV Stadeln II 24:24, TV Bad Windsheim – TSV Altenberg 45:29.

Bezirksliga Frauen: TV Gunzenhausen – SG Nürnberg/Fürth 15:20, HG Zirndorf III – TSV Altenberg 24:23.

tis

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Fürth, Stein, Stadeln