20°

Sonntag, 05.07.2020

|

Steiner Wiesengrund: Erneut keine Entscheidung

Was passiert auf dem ehemaligen Areal der Keimzelle? - 03.06.2020 06:59 Uhr

Blüht hier bald noch mehr oder nicht? Der Steiner Bauausschuss hat die Entscheidung verschoben. © Hans-Joachim Winckler


Es sollte lediglich geklärt werden, ob dort als Zwischenlösung Samen für Wildkräuter und Blumen ausgebracht werden. So wollte es ein Antrag der SPD-Fraktion, der noch in der alten Wahlperiode gestellt worden war.

Doch erneut kam es zu keiner Entscheidung, sondern der Antrag wurde in die nächste Bauausschuss-Sitzung verschoben. Begründung: Heuer ist der optimale Zeitpunkt für eine Aussaat sowieso schon verpasst worden.

 

Was wächst da?

 

Und dann die überraschende Erkenntnis im Ausschuss: Die Fläche sieht eigentlich ganz gut aus. Und dies trotz Nichtstuns. Es wurde weder gesät, noch umgepflügt, um das Wachstum von Wildkräutern zu unterdrücken, wie es ursprünglich von Landwirten empfohlen worden war. Was auf dem Areal wächst, sich die Natur also zurückgeholt hat, das sollen nun Experten herausfinden und dem Stadtrat berichten.

Aber immerhin ein Termin in der fast schon unendlichen Geschichte steht fest: Am 8. Juni sollen die Ergebnisse der Haushaltsbefragung zum Wiesengrund in einer nicht-öffentlichen Sitzung vorgestellt werden. Geladen sind nur Stadträte und Vertreter der Bürgerinitiative Pro Wiesengrund und die Befürworter des ursprünglich von der Verwaltung vorgeschlagenen Projektes mit dem Namen Keimzelle.

bd

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Stein