Tausende laufen im Zeichen von Weiß und Grün

2.6.2011, 22:00 Uhr
Damit die Läufer Platz haben, müssen am Marathonwochenende Autos und Busse weichen.

© Thomas Scherer Damit die Läufer Platz haben, müssen am Marathonwochenende Autos und Busse weichen.

So stehe die publikumsträchtige Laufveranstaltung ganz im Zeichen der Fürther Farben Weiß und Grün, wie das Bürgermeister- und Presseamt wissen lässt. Teilnehmer, die einen Sportdress oder Accessoires wie Perücken, Mützen, Hüte oder ähnliches in den Stadtfarben wählen, seien „gern gesehen“. Auch die Zuschauer sind aufgerufen, sich dem Motto anzuschließen.

Über 4000 Starter haben sich bereits angemeldet. Mit von der Partie ist auch eine „Bürgermeisterstaffel“ rund um OB Thomas Jung und seinen Stellvertreter Markus Braun. Zugesagt haben auch die Rathauschefs von Erlangen und Schwabach, Siegfried Balleis und Matthias Thürauf. Die Politikerstaffel, deren Akteure nur Teilstrecken absolvieren, wird über die komplette Distanz vom Ehrenpräsidenten der Industrie- und Handelskammer Mittelfranken, Klaus Wübbenhorst, begleitet, in Abschnitten auch von Hannes Streng, Geschäftsführer von Hauptsponsor OBI Franken.



Auch der Nachwuchs ist nach Auskunft der Organisatoren gut vertreten: Rund 1350 Jungen und Mädchen sind am 4. Juni beim Kindermarathon“ dabei. Für die Kinder- und Schülerläufe kann am Samstag von 9.30 bis 12.30 Uhr auf der Freiheit für zehn Euro nachgemeldet werden – die Zahl der vorrätigen „Finisher-Shirts“ ist allerdings begrenzt. Zur Auswahl stehen verschiedene Laufdistanzen zwischen 350 und 4444 Meter.

Beim Hobbylauf zum Auftakt am Freitag werden 15 Euro Gebühr fällig. Für diese Distanz kann man sich von 16.30 Uhr bis kurz vor dem Start um 19 Uhr am „Info-Point“ auf der Freiheit anmelden.

Wer am Sonntag an den Start gehen möchte, die Meldefrist aber versäumt hat, bekommt ebenfalls am Samstag die letzte Gelegenheit, sich von 12 bis 17 Uhr auf der Freiheit registrieren zu lassen. Für den Marathon werden 58 Euro Startgebühr fällig, für den Halbmarathon 39 Euro, für den Staffelmarathon 130 Euro, der Zehn Kilometer-Volkslauf und Nordic Walking kosten je 23 Euro.

Sportlich weniger Ambitionierte, die aber mitfeiern möchten, fühlen sich möglicherweise durch das Rahmenprogramm angesprochen. Diverse Bands heizen auf der Bühne ein, eine Marathonmesse, Kinderunterhaltung und ein Aktionsprogramm unter dem Motto „Dance & Run“ – in diesem Jahr mit 28 Stationen entlang der 21 Kilometer langen Strecke – sollen für reichlich Unterhaltung sorgen.

Das Programm im Einzelnen:

Freitag, 16 Uhr: Eröffnung; 17 bis 19 Uhr: Musik von „2nd Line and Helen’s Horns“; 19 Uhr: Start des Hobbylaufs; 20 bis 22 Uhr: Musik von der „Time Bandits Big Band“.

Samstag, 10 bis 18 Uhr: Marathonmesse, Kinderspaß mit Tucherland; 11.30 bis 15 Uhr: KIDSmarathon; 11.30 Uhr: Beginn der Kinderdisco; 12 Uhr: Startschuss 4444 Meter; 12.45 Uhr: 2222 Meter; 13.15 Uhr: 350 Meter Windellauf; 13.45 Uhr: 350 Meter; 14.15 Uhr: 750 Meter; 15 bis 16 Uhr: Musik von Funk’n Stein; 17 bis 18.15 Uhr: Musik von Los Salsalidos; 19 bis 22 Uhr: Musik von „6 Feet Four“;

Sonntag, 8 bis 16 Uhr: Marathonmesse; 9 bis 17 Uhr: Kinderspaß mit Tucherland; 11 bis 17 Uhr Bühnenprogramm mit Tanzvorführungen; 9 Uhr: Start Marathon und Halbmarathon; 10 Uhr: Staffelmarathon; 13 Uhr: Zehn-Kilometer-Volkslauf; 13.01 Uhr: Zehn-Kilometer-Nordic Walking.

Alle Informationen, auch zu Umleitungen und Verkehrsbehinderungen im Zusammenhang mit der Massenveranstaltung, gibt es unter www.metropolmarathon.de