15°

Mittwoch, 23.09.2020

|

Überfall auf Supol-Tankstelle: Polizei fahndet nach Täter

Der Verdächtige war vermummt und zückte eine Waffe - Polizei sucht Zeugen - 03.08.2020 12:12 Uhr

Ein Mann überfiel am späten Sonntagabend gegen 23 Uhr die Supol-Tankstelle in der Rothenburger Straße in Altenberg, einem Ortsteil von Oberasbach. Er war vollmaskiert und hatte eine Schusswaffe bei sich, erklärt die Polizei. Bei dem Überfall erbeutete der Täter mehrere Hundert Euro Bargeld, anschließend flüchtete er zu Fuß. Der 30-jährige Angestellte, der mit der Waffe bedroht wurde, kam mit dem Schrecken davon.

Bilderstrecke zum Thema

Bewaffneter Überfall auf die Supol-Tankstelle in Oberasbach

Die Polizei fahndet noch nach dem Tatverdächtigen, der Sonntagabend gegen 23 Uhr die Supol-Tankstelle in der Rothenburger Straße in Oberasbach mit einer Schusswaffe betrat. Zudem war er maskiert. So erbeutete er mehrere Hundert Euro Bargeld, danach flüchtete er zu Fuß.


In der Nacht fahndete die Polizei mithilfe eines Hubschraubers nach dem Tatverdächtigen, jedoch bisher ohne Erfolg. Der Flüchtige ist circa 195 cm groß, schlank und war mit einem schwarzen Kapuzenpullover und einer schwarzen Trainingshose mit weißen Streifen an der Seite bekleidet. Zudem trug er helle Sportschuhe und Handschuhe. Die Maske bedeckte das ganze Gesicht; aufgedruckt waren Gesichtszüge. Die Waffe war schwarz, heißt es seitens der Polizei.

Zeugen, denen etwas Verdächtiges aufgefallen ist oder die Hinweise auf die Identität des Täters geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei unter der Rufnummer 0911 2112 3333 zu melden. Die Ermittlungen hat die Kriminalpolizei Fürth übernommen.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


mch/ikö

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Oberasbach