Umbau für Ganztagsbetreuung

7.4.2015, 16:00 Uhr
Ein wahres Schmuckstück: Das alte Fachwerkhaus Ligusterweg 10 bietet viel Platz für die Unterfarrnbacher Schulkinder am Nachmittag. Der Ausbau schlägt mit 780 000 Euro zu Buche.

Ein wahres Schmuckstück: Das alte Fachwerkhaus Ligusterweg 10 bietet viel Platz für die Unterfarrnbacher Schulkinder am Nachmittag. Der Ausbau schlägt mit 780 000 Euro zu Buche. © Foto: Horst Linke

Einstimmig haben Bauausschuss und Stadtrat dem Vorhaben zugestimmt, das die Versorgung von Kindern berufstätiger Eltern weiter verbessern soll. Nur notdürftig erfüllen die bisherigen Räume für die sogenannte gebundene Ganztagesklasse ihren Zweck. Der Burgfarrnbacher CSU-Stadtrat Franz Stich moniert etwa ihren modrigen Geruch.

Im Erdgeschoss des alten Schulhauses soll eine Küche mit entsprechender Haustechnik eingerichtet werden. Der Boden muss erneuert und die Elektrik den neuen Anforderungen entsprechend überholt werden. Auch die Abwasserleitungen haben ebenfalls eine Renovierung nötig. Weil das Obergeschoss mit zwei Gruppenräumen nicht über den nach den neuen Brandschutzbestimmungen erforderlichen zweiten Fluchtweg verfügt, soll außen eine Wendeltreppe an das Gebäude gefügt werden. Außerdem ist geplant, das Dachgeschoss zu isolieren und dort Schulverwaltungsräume einzurichten. Kurze Wege sind für die Ganztagsbetreuung sinnvoll.

In die Startlöcher gehen soll das Projekt im Herbst oder Winter — vorausgesetzt, so Baureferent Joachim Krauße, dass der Staat grünes Licht gibt. Der Förderantrag ist bereits eingereicht. Aber auch die Eltern müssen die Ganztagsbetreuung wünschen, damit die Stadt loslegen kann. Auf rund zehn Monate wird die Bauzeit geschätzt. Eigentlich wollte die Kommune laut Krauße schon früher in die Gänge kommen, doch „Probleme in der Planungsphase“ hätten zu Verzögerungen geführt.

Keine Kommentare