Umzug in Fürths Innenstadt: Arndt baut neue Firmenzentrale

14.6.2016, 14:20 Uhr
Nach iba und dem Metroplex-Kino zieht nun auch der Sicherheits-Dienstleister Arndt an die Gebhardtstraße.

© Hans-Joachim Winckler Nach iba und dem Metroplex-Kino zieht nun auch der Sicherheits-Dienstleister Arndt an die Gebhardtstraße.

Seinen bisherigen Standort in Bislohe wird Arndt, einer der größten Arbeitgeber in Fürth, komplett aufgeben. Knapp 100 Mitarbeiter sollen am künftigen Standort in einer Leitzentrale unter anderem 10.000 Alarmanlagen mittelständischer Betriebe technisch überwachen. Außerdem will das Unternehmen, das in der Metropolregion 800 Mitarbeiter hat und deutschlandweit an 14 Standorten vertreten ist, seine Produkte und Dienstleistungen präsentieren.

Oberbürgermeister Thomas Jung sieht das ehemalige Güterbahnhof-Gelände als den Teil der Stadt, der sein Gesicht in den kommenden Jahren am stärksten verändern wird. Als erstes Unternehmen siedelte sich iba, der weltweit agierende Spezialist für Mess- und Automatisierungstechnik, an der Gebhardtstraße an, es folgte das Metroplex-Kino. Das nächste Projekt steht kurz vor dem Start: In vier Wochen, so Jung, soll der Spatenstich für das von P&P geplante Hotel erfolgen.

1 Kommentar