15°

Freitag, 14.05.2021

|

Ungeklärter Raub: Fürther Fall bei "Aktenzeichen XY . . . ungelöst"

Eine Belohnung in Höhe von 3.000 Euro wurde ausgesetzt - 21.04.2021 22:06 Uhr

In der Nacht vom 17. auf den 18. September 2020 wurde ein 38-Jähriger gegen 00.45 Uhr in der Fürther Amalienstraße, Ecke Winklerstraße unvermittelt von zwei Männern angegriffen, geschlagen und mit dem Fuß ins Gesicht getreten. Sie rissen ihm die Uhr vom Handgelenk und stahlen seine Wertgegenstände. Das Opfer wurde so schwer verletzt, dass es notoperiert werden musste. Bis heute leidet der 38-Jährige unter den gesundheitlichen Folgen.

Bisher ist wenig über die Täter bekannt, da das Opfer im Dunkeln schlecht gesehen habe und der Überfall überraschend aus dem Hinterhalt geschehen sei. Deshalb liege keine genaue Beschreibung zu den beiden Männern vor, das Opfer meint sich lediglich zu erinnern, dass einer der Täter blond gewesen sei.

Bei den Gegenständen handelt es sich konkret um einen Chronographen der Marke Fossil mit einem silbernen Gehäuse, silbernen Armband sowie um ein Smartphone der Marke Motorola (Modell Moto G4). Die Polizei bittet deshalb um Hinweise von Personen, denen die entwendeten Gegenstände eventuell aufgefallen oder zum Kauf angeboten worden sind.

Suche nach Zeugen

Weiterhin wurde dem Opfer eine schwarze Geldbörse entwendet, die dem Fundamt der Stadt Fürth am 5. Oktober 2020 von einem Unbekannten in den Briefkasten geworfen wurde. Die Polizei bittet die betreffende Person sich zu melden und Angaben zu Fundort und Fundzeitpunkt des Geldbeutels zu machen. In der Geldbörse enthalten waren neben den Bankkarten und der Karte eines Fitnessstudios auch der zerbrochene Personalausweis des Opfers.

Das Opfer gab außerdem an sich sicher zu sein, während des Überfalls ein Taxi gesehen zu haben, welches auf der Amalienstraße unterwegs war. Die Polizei bittet den Fahrer oder die Fahrerin, sich ebenfalls zu melden. Gleiches gilt für eventuelle Zeugen, die kurz vor oder nach der Tat in der Fürther Südstadt zwei verdächtige Männer beobachtet haben, die mit dem Verbrechen in Verbindung stehen könnten.

Bilderstrecke zum Thema

Einbruch, Diebstahl, Betrug: Kriminalität in Bayern 2020 in Zahlen

2020 hatten die Corona-Beschränkungen einen positiven Einfluss auf die Kriminalitätsstatistik in Bayern. Dennoch sind die Straftaten in manchen Bereichen drastisch gestiegen. Ein Überblick in Zahlen.


Für sachdienliche Hinweise wurde eine Belohnung von 3.000 Euro ausgesetzt. Hinweise nimmt jede Polizeiinspektion entgegen, insbesondere der Kriminaldauerdienst unter Telefon (09 11) 21 12-33 33.

Und noch ein weiterer Fall aus der Region war in der Sendung zu sehen. Im August 2020 fanden Passanten auf einem Radweg in Bayreuth einen toten jungen Mann. Sein Körper wies zahlreiche Messerstiche auf. Noch immer wurde kein Schuldiger gefunden - eine Belohnung von 10.000 Euro ist ausgesetzt.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


ck/fn

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Fürth