15°

Dienstag, 22.10.2019

|

Verfolgungsjagd durch Fürth - Polizei sucht Zeugen

Einige Passanten mussten sich mit einem Sprung zur Seite retten - 16.09.2019 16:58 Uhr

Rücksichtslos raste am Freitagnachmittag, gegen 15.10 Uhr ein Autofahrer durch Fürth, als er vor einer Polizeistreife flüchtete. Mit einem auffälligen roten VW-Golf mit Camouflage-Muster fuhr er ab der Kapellenstraße davon. Über den Gehweg flüchtete er in die Heiligenstraße und bog dann nach rechts in die Angerstraße ein.

An der Kreuzung Heiligenstraße - Angerstraße raste er durch eine Engstelle, da dort Absperrungen wegen des Grafflmarktes standen. Passanten waren genötigt, zur Seite zu springen. In der Angerstraße stoppte der Fahrer seinen Wagen. Hier konnte er von den Beamten festgenommen und kontrolliert werden.

Bei dem Fahrer handelte es sich um einen 30-jährigen Mann, der wohl keine gültige Fahrerlaubnis besitzt. Das Auto wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft sichergestellt. Die Polizei leitete gegen den Beschuldigten ein Ermittlungsverfahren ein. Er muss sich unter anderem wegen des Verdachts der Gefährdung des Straßenverkehrs und Fahrens ohne Fahrerlaubnis verantworten.

Verkehrsteilnehmer, die etwa zwischen 15.10 Uhr und 15.15 Uhr auf der beschriebenen Fahrtstrecke behindert, gefährdet oder gar geschädigt wurden, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Fürth unter der Telefonnummer 0911/75905-0 in Verbindung zu setzen.

vek

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Fürth