18°

Dienstag, 17.09.2019

|

WBG hat eine neue Anlaufstelle

Verwaltung der Wohnungsbaugesellschaft ab sofort in der Siemensstraße - 23.04.2013 13:00 Uhr

Erdgeschoss und erster Stock dieses Neubaus beherbergen ab sofort die WBG-Verwaltung. Der Rest des Gebäudes bietet Platz für Wohnungen. © Hans-Joachim Winckler


Die neuen Büroräume auf der Hardhöhe bieten den rund 30 Mitarbeitern nicht nur mehr Platz, sondern sind für die Kunden endlich auch barrierefrei zu erreichen. Im Erdgeschoss sind Empfang, Vermietungsabteilung und Kundenbetreuung untergebracht. Im ersten Stock finden sich unter anderem die Projektleitung und ein Sitzungsraum.

Das drei Millionen Euro teure Gebäude, das auf einer Grünfläche zwischen zwei Wohnblöcken hochgezogen wurde, bietet zudem in den oberen Geschossen Platz für 13 Wohnungen, die allesamt bereits vermietet sind und Anfang Mai beziehungsweise Anfang Juni bezogen werden. Weil er die Kriterien eines „kfw-Effizienzhauses 70“ erfüllt, kommt der Neubau mit sehr wenig Energie aus. Gewährleistet wird dies durch gute Dämmung und eine geregelte Lüftungsanlage. Die Sonne sorgt für warmes Wasser.

Auf dem Dach wird außerdem eine Photovoltaikanlage installiert. Der erzeugte Strom soll nach Möglichkeit den Bedarf des Büros abdecken, überschüssige Energie soll in das Netz fließen.

Dank eines Leerrohrsystems, das bereits zu den Parkplätzen der neuen Mieter verlegt wurde, können die Stellplätze in späteren Jahren relativ problemlos in kleine Tankstellen für strombetriebene Autos verwandelt werden. Schon jetzt will man Ladestationen für die Besucher der WBG-Geschäftsstelle sowie für Elektroautos der Wohnungsbaugesellschaft montieren. Wegen des langen Winters sind die Arbeiten an den Außenlagen noch nicht abgeschlossen, Besucher der WBG müssen sich vermutlich bis Ende Mai Parkplätze im „öffentlichen Straßenraum“ suchen, heißt es.

Zuvor war die Verwaltung weit über 30 Jahre lang im Hochhaus in der Komotauer Straße untergebracht. Die nun frei gewordenen Räume im 14. und 15. Obergeschoss will die WBG zum Teil als Wohnungen, zum Teil als Büros vermieten.

Der WBG gehören in Fürth rund 1650 Wohnungen. Zudem betreut sie 742 Wohnungen der König-Ludwig-Stiftung sowie mehrere hundert weitere Wohnungen, die sich in privatem Besitz befinden. Nach Angaben der Wohnungsbaugesellschaft sind das etwa sechs Prozent aller Mietwohnungen in Fürth.

  

Johannes Alles

12

12 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Fürth