Einladung

Wegen Corona: Fürther Festschmaus to go für Bedürftige

6.12.2021, 14:47 Uhr
Auch der Nikolaus gab seinen Segen: In Eingangsbereich des Berolzheimerianums konnte man sich sein bestelltes Essenspaket abholen.

Auch der Nikolaus gab seinen Segen: In Eingangsbereich des Berolzheimerianums konnte man sich sein bestelltes Essenspaket abholen. © Foto: Thomas Scherer

Abermals organisiert vom Bürgermeister- und Presseamt, kamen 120 Fürtherinnen und Fürther mit den dazugehörigen Kindern in den Genuss der Wohltat, die – wie in der Vergangenheit auch – durch die großzügige Spende einer alteingesessenen Fürther Familie ermöglicht wurde. Deren Oberhaupt sei Gast im Brauhaus und habe gefragt, "ob wir nicht hier bei uns unter strengen Corona-Auflagen die Ausgabe durchführen können", erzählt Michael Urban von der Comödie.

Nach Rücksprache mit der Stadt und den beteiligten Wohlfahrtseinrichtungen stand dem Vorhaben, das sonst in der Stadthalle über die Bühne gegangen ist, nichts mehr im Weg. Im Vorfeld bat die Stadt die Fürther Tafel, das Kinder- und Jugendhilfezentrum, die Wärmestube und das Frauenhaus, jeweils in Frage kommender Menschen mit wenig Mitteln zu nennen.

Die verschickten Einladungen dienten zugleich als Berechtigungsausweis für das warme Mittagessen. Küchenchef Christof Jungbauer von der Comödie stellte drei Gerichte zur Wahl, die vorbestellt werden mussten.: Neben dem von vielen favorisierten Sauerbraten nebst Kloß und Blaukraut gab es Schnitzel mit Pommes und mit Kartoffeln gefüllte Paprika für alle, die lieber fleischlos genießen. Die Kinder bekamen darüber hinaus einen Adventskalender von Playmobil.

Keine Kommentare