Wo steht dieses schmucke Anwesen?

12.6.2021, 18:30 Uhr
Blick ins Grüne: Wer ging einst in dem langgestreckten Palais ein und aus, und zu welchem Behuf? Das Nachbargebäude, hier vom Bildschnitt etwas beungünstigt, ist eine Kirche. Im schönen Park ist allzu pingeliger Beschnitt nicht angesagt. Wo könnte das sein?

Blick ins Grüne: Wer ging einst in dem langgestreckten Palais ein und aus, und zu welchem Behuf? Das Nachbargebäude, hier vom Bildschnitt etwas beungünstigt, ist eine Kirche. Im schönen Park ist allzu pingeliger Beschnitt nicht angesagt. Wo könnte das sein? © Foto: Stadtarchiv

Der erste Gedanke beim allerersten flüchtigen Hinschauen: Könnte es sein, dass der Fotograf im Stadtpark steht? Vor sehr vielen Jahrzehnten, versteht sich.

Erinnert das begrünte, allen millimeterpräzisen Rasenmähern trotzende Rondell nicht ein wenig an Lage, Schwung und Struktur des heutigen Rosengartens? Könnte die Kirche rechts nicht Auferstehung sein? Doch dann kommt gleich die nächste Frage: Stand denn jemals ein solches Trumm von einem Gebäude gleich bei der Kirche? Gar keine Frage: Alle Stadthistoriker, Heimatpfleger und Fürth-Auskenner wüssten garantiert Bescheid und hätten Stadtarchivar Martin Schramm und seinem Team längst aus der Patsche geholfen.

Drum beschließen wir hiermit, der ersten Fotorätsel-Assoziation besser nicht zu folgen – der so gründlich dokumentierte, fotografierte, in Geschichten und Artikeln gepriesene Stadtpark vor dem Krieg, das wäre zu einfach. Die Auferstehungskirche wurde zwar mehrfach renoviert; allerdings ist die hier zu sehende Satteldachform, sollte es sich tatsächlich um die Kirche handeln, mit der heutigen nicht identisch. Ein weiteres Indiz dafür, dass wir wohl falsch liegen.


Archivperlen-Auflösung: Elf "Freunde"?


Anzunehmen ist dennoch, dass es sich bei dem Foto, obwohl in Farbe, um ein betagtes Motiv handelt; im Trend liegt dieser bepflanzungstechnisch urwüchsige, zugleich leicht eindimensionale Landschaftsgärtner-Stil längst nicht mehr. Dass aber zu dem repräsentativen, stolzen, das Bild dominierenden Bau noch niemandem etwas Handfestes eingefallen ist, lässt den Schluss zu, dass das Motiv nicht in der Kleeblattstadt entstanden ist. Das Wappen über dem Portalfenster: Mit dem Stadtwappen hat es nichts zu tun, aber womit dann? Dies palaisartige Haus, es könnte ein Schulhaus sein, ein Rathaus, ein Verwaltungsgebäude voller äußerst wichtiger Papierstapel.

Im Stadtarchiv im Burgfarrnbacher Schloss lagert dieses so schöne wie rätselhafte Foto. Wer die Lösung kennt – und ein bisschen bauen wir auf Heraldik-Kenner und Kirchenarchitektur-Experten –, darf gerne weiterhelfen. Mit einer Mail an redaktion-fuerth@pressenetz.de, einem Kommentar unter diesem Artikel oder per Post an die Fürther Nachrichten, Schwabacher Straße 106, 90763 Fürth.

4 Kommentare