13°

Freitag, 14.05.2021

|

"Zirndorf hält zam": Rabatt-Aktion soll dem Handel helfen

Bürgermeister Thomas Zwingel verkauft bezuschusste Gutscheine - 19.04.2021 11:00 Uhr

Schauen ja, einkaufen nur mit Test: Auch in Zirndorf gelten strenge Auflagen fürs Shoppen. Der Einzelhandel in der Nürnberger Straße darbt. 

21.03.2021 © Foto: Hans-Jochim Winckler


Am 30. April von 15 bis 17 Uhr und – sollten nach dem ersten Termin noch Gutscheine übrig bleiben – am 1. Mai von 10 bis 12 Uhr können Zirndorfer Bürger für sechs Euro einen Einkaufsgutschein im Wert von zehn Euro erwerben. Verkaufsstelle ist der Marktplatz. Bürgermeister Thomas Zwingel bietet die Gutscheine dann in einer Marktbude an. Im Rahmen der Etatberatungen hatte der Zirndorfer Stadtrat auf Antrag der CSU und der AfD im März die Aktion zur Unterstützung der lokalen Gewerbetreibenden beschlossen.

Um Zirndorfs Einzelhandel in pandemiebedingt schlechten Zeiten anzukurbeln, bezuschusst die Stadt die Gutscheine, die einen Wert von zehn Euro haben und bei teilnehmenden Gewerbebetrieben eingelöst werden können, mit einem Betrag in Höhe von vier Euro pro Stück.


Rabatt-Aktion: Das Fürther Beispiel


11.000 Euro hatte der Stadtrat genehmigt, obwohl die Antragsteller bis zum Zweieinhalbfachen der Summe gefordert hatten. So viel aber wollte die Mehrheit angesichts der klammen Stadtkasse doch nicht freigeben. Schließlich handelt es sich um eine freiwillige Leistung.

Insgesamt stehen nun 2.500 Gutscheine zur Verfügung – unterfüttert mit 10.000 Euro aus der Stadtkasse. 1.000 Euro sind für Werbung reserviert. Vorbereitet und organisiert hat die Aktion das Bürgermeisterbüro im Rathaus.

So soll der Gutschein aussehen.

14.04.2021 © Stadt Zirndorf


Überlegungen, sie über die Zirndorfer Marketing eG, kurz ZiMa, abzuwickeln, führten ins Leere. Deren Geschäftsführerin, Nadine Bischoff, darf nur für in der Genossenschaft vertretene Mitglieder tätig werden, wie sie erklärte. Das hätte andere, nicht in der Organisation vertretene Gewerbetreibende ausgeschlossen.

Bilderstrecke zum Thema

Ständig im Lockdown: Fürther Einzelhändler schildern ihre Nöte

Seit Dezember befinden sich weite Teile des Einzelhandels im Lockdown. Aktuell dürfen viele Händler bestellte Ware nur an der Tür aushändigen oder liefern. Frust, Zukunftssorgen und Empörung sitzen tief. Fürther Betroffene berichten, wie es ihnen geht.


Um möglichst viele Bürgerinnen und Bürger von der Aktion profitieren zu lassen, werden pro Person maximal fünf Gutscheine ausgegeben. Sie müssen mit dem Personalausweis nachweisen, dass sie Zirndorfer sind. Gültig sind die Gutscheine bis Ende September.

Alle teilnehmenden Betriebe sowie die Teilnahme- und Einlösebedingungen finden sich unter www.zirndorf.de/gutscheinaktion2021

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Zirndorf