Dienstag, 20.04.2021

|

Fürther Ikea-Möbelhaus im Aufwind

Erfolgsgeschichte: Vor 15 Jahren entschied sich das Unternehmen, in Fürth bleiben - 28.04.2019 21:00 Uhr

Personalchefin Claudia Middendorf (v. li.) im Gespräch mit OB Thomas Jung, Einrichtungshausleiter Johann Spoerl und Marketingfrau Nadja Grunewald.

26.04.2019 © Armin Leberzammer


Dabei waren einige Anstrengungen notwendig, um einen Umzug in die Nachbarstadt Nürnberg zu verhindern. Oberbürgermeister Thomas Jung war noch nicht lange im Amt, als Vertreter des schwedischen Möbelriesen 2002 an ihn herantraten mit dem Wunsch nach einem größeren Standort. 100.000 Quadratmeter Fläche, baureif innerhalb eines Jahres, so lauteten die Anforderungen, die dem damaligen Neu-OB präsentiert wurden. Mit 13 Grundstückseigentümern habe man verhandelt, um Platz für ein neues Haus zu schaffen. Am alten Standort – heute von Selgros genutzt – war es Ikea zu eng geworden.

Bilderstrecke zum Thema

Schweden "verfürth" Franken: Wie Ikea in Poppenreuth ankam

Seit 1981 steht ein Stück Schweden mitten in Poppenreuth: Wenn die Menschen in Franken ein Bücherregal brauchen oder einfach nur ihren Köttbullar-Hunger stillen wollen, zieht es sie meistens nach Fürth. Die Geschichte des skandinavischen Möbelhauses in Mittelfranken.


Es liege in der Natur des Unternehmens, Herausforderungen als Chance zu begreifen, betont der Chef des Fürther Einrichtungshauses, Johann Spörl. Zahlen zum Umsatz gibt Ikea nicht bekannt, doch sie dürften mehr als zufriedenstellend sein.

"Bei Kundenfrequenz und Umsatz liegen wir unter den ersten sechs der über 50 deutschen Ikea-Häuser", erklärt Spörl. Das Einzugsgebiet reiche von Coburg im Norden bis Ingolstadt im Süden. Derzeit sind 430 Mitarbeiter beschäftigt, das sind laut Spörl rund 100 mehr als noch vor drei Jahren.

Armin Leberzammer

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Fürth