Donnerstag, 20.02.2020

|

Geißbock-Prinzenpaar gekrönt

Kinder regieren Neustadt - 19.01.2020 20:40 Uhr

Prinzessin Tessa I. und Prinz Max II. von Geißbockhausen ließen von Hofmarschall Max Machetanz ihre Regierungserklärung verlesen. © Harald Munzinger


Die hatte traditionell zum Saisonauftakt in den "Sonnen-Krönungssaal" eingeladen, in dem Präsident Holger Wesp und sein "Kronrat" nach strengem Protokoll den feierlichen Akt der Inthronisierung vornahmen. Mit Zepter, Krone und Narrenkappe ausgestattet, wurden Tessa Fösel (11) und Max Heidel (11), begleitet von Hofdame Lotte Heidel und Adjutant Jonas Scholz, in den närrischen Adelsstand aufgenommen, und wollen als fröhliches Prinzenpaar für Sonne in den Herzen ihren Untertanen sorgen.

Die vernahmen die Proklamation durch Hofmarschall Max Machetanz gerne, wonach bis Aschermittwoch die Eltern die Hausaufgaben machen und die Lehrer kuschen sollen, der Bürgermeister für Süßigkeiten in ausreichendem Maß zu sorgen hat. Allerdings sind auch die Kids in die Pflicht genommen, denn wer im Fasching nicht lacht, muss drei Runden auf dem Geißbock reiten.

Würdigung ausgezeichneter Jugendarbeit

Der trifft am 19. Februar den Berliner Bär, wenn das Neustädter Prinzenpaar seine fränkischen Kollegen bei einem großen Staatsempfang vertritt. Für die Geißbock-Gesellschaft ist das ein Novum und in ihrem 66. Jubiläumsjahr ein besonderes Highlight.

Mit dem erfährt auch ihre wiederholt vom Verband gewürdigte Jugendarbeit hohe Anerkennung, die bei der Krönung an einem heiteren Kinderfaschingsnachmittag von den Garden ausdrucksstark dokumentiert wurde.

Den Anfang der Tanzdarbietungen, auf die sich die Kids schon seit Ostern 2019 mit wöchentlichem Training vorbereiten, machte die Prinzengarde. Nach dieser legten die "Wieberle", die Kinder- und die Jugendgarde sowie das Tanzmariechen flotte Darbietungen auf das Parkett des "Sonnensaales" der in den 66 Jahren Gesellschaftsgeschichte schon zahllose Stunden des Frohsinns erlebte.

Für den war auch beim Kinderfasching mit Spielen, Verlosung und Tanz-sowie Schunkelrunden mit den "Pipelines" gesorgt, wozu viele Kids aber auch manche Mamas originell kostümiert waren. Mitten drin das Prinzenpaar Tessa I., die davon schon immer geträumt hatte, da es "nichts Schöneres auf der Erde gibt". Und die dem auf sein Amt stolzen Prinz Max II. bei der Rede an sein Volk gerne pfiffig den Vortritt ließ. Bekanntlich kommt ja das Beste zum Schluss. Für die Aktiven der Gesellschaft war es ein gelungener Auftakt der närrischen Wochen mit Kurzsitzungen in den Seniorenheimen sowie einer speziellen Seniorensitzung, zwei großen Prunk- sowie Jubel-Trubel-Galas des Humors, einer Mega-Tanzparty und dem Weiberfasching sowie zum Finale dann noch einmal ein großer Kinderfasching.

Harald J. Munzinger

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Neustadt