-0°

Freitag, 27.11.2020

|

zum Thema

Gericht entscheidet: AfD-Parteitag in Greding bleibt verboten

Verwaltungsgericht hält das Infektionsrisiko für zu groß - 19.11.2020 14:11 Uhr

AfD-Fanartikel wie auf diesem Foto vom Landesparteitag 2018 werden dieses Jahr in Greding wohl nicht ausliegen können.

17.11.2020 © Daniel Karmann, dpa


Ursprünglich hatte das Landratsamt Roth am 15. September eine Ausnahmegenehmigung für die Veranstaltung erteilt. Angesichts der seitdem deutlich gestiegenen Corona-Infektionszahlen hob das Landratsamt die Ausnahmegenehmigung allerdings am 16. November auf. Der AfD-Landesverband hatte daraufhin versucht, den Parteitag mit einem Eilantrag beim Verwaltungsgericht doch noch möglich zu machen.


"Greding ist bunt" wehrt sich gegen Landesparteitag der AfD


Dieses bestätigte nun zwar, dass es sich bei dem Parteitag um eine durch die Versammlungsfreiheit besonders geschützte Veranstaltung handele. Trotzdem sei der Schutz der Bevölkerung vorrangig. "Angesichts des bayernweiten Teilnehmerkreises erscheine die Gefahr, einen Infektionsherd zu schaffen, als besonders groß", teilte das Verwaltungsgericht mit.

Neun Stunden in geschlossenen Räumlichkeiten

Die Tagesordnung sei auf eine etwa neunstündige gleichzeitige Anwesenheit von bis zu 751 Personen in geschlossenen Räumlichkeiten und auf den persönlichen Austausch der Teilnehmer untereinander angelegt. Außerdem habe es die AfD versäumt, das Infektionsschutzkonzept zu aktualisieren.

Bilderstrecke zum Thema

Landesparteitag in Nürnberg: AfD tagte in der Meistersingerhalle

Die bayerische AfD hat sich am Samstag zum Landesparteitag in der Nürnberger Meistersingerhalle versammelt. Parteivorsitzender Alexander Gauland nutzte die Gelegenheit für einen Auftritt vor den Parteimitgliedern um Landeschef Martin Sichert.


Das Landratsamt Roth hatte die Partei schon vor der Gerichtsentscheidung auf die Möglichkeit hingewiesen, den Parteitag durch die Nutzung von Onlinetechnik abzuhalten. Dies sei Parteien ausdrücklich gestattet. Landrat Herbert Eckstein (SPD) erklärte, dass sich die Lage seit September, als die Behörde den Parteitag mit Auflagen genehmigt hatte, grundsätzlich geändert habe.

Corona-Fälle mehr als verdreißigfacht

Die Zahl der aktuell Erkrankten habe sich seitdem im Landkreis mehr als verdreißigfacht. "Bei dieser Entwicklung wird jedem klar sein, dass wir keine Versammlung oder kein Treffen mit mehr als 700 Personen - von welcher Partei oder Organisation auch immer - genehmigen können", sagte der Landrat.


Corona in der Region: Das ist der aktuelle Stand


Ganz vom Tisch ist ein analoger Parteitag allerdings noch nicht: Die AfD kann noch Beschwerde noch Bayerischen Verwaltungsgerichtshof erheben.

msm

4

4 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Ansbach, Greding, Greding