Sonntag, 17.11.2019

|

zum Thema

Geschäftsfrau vergisst Rucksack mit 14.000 Euro im Zug

43-Jährige stieg in Würzburg aus - Mehrere Kreditkarten im Gepäck - 21.10.2019 15:47 Uhr

In dem Rucksack waren außerdem chinesisches Bargeld in Höhe von umgerechnet rund 1000 Euro und mehrere Kreditkarten, wie die Bundespolizei am Montag mitteilte.

Die 43-Jährige reiste am Sonntag in einem ICE von Dortmund nach Würzburg. Als sie dort ausstieg, ließ sie den Rucksack in der Gepäckablage liegen. Die Bundespolizei informierte daraufhin die Zugbegleiterin, die den Rucksack fand. Noch am Abend bekam die Geschäftsfrau ihr Gepäck zurück.

dpa

2

2 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Region