War es Mord?

Getöteter Radfahrer in Unterfranken: Polizei nimmt dritten Tatverdächtigen fest

24.11.2021, 10:36 Uhr
Weitere Festnahme im Fall des getöteten Radfahrers: Der Ermittlungsrichter hat Haftbefehl wegen gemeinschaftlichen Mordes gegen die beiden zuerst gefassten Männer erlassen.

Weitere Festnahme im Fall des getöteten Radfahrers: Der Ermittlungsrichter hat Haftbefehl wegen gemeinschaftlichen Mordes gegen die beiden zuerst gefassten Männer erlassen. © NEWS5 / Merzbach

Bereits am Montagnachmittag hatte die Polizei zwei Tatverdächtige festgenommen, denen die Tötung des 26-Jährigen vorgeworfen wird. Derzeit ist eine rund 25-köpfige Ermittlungskommission dabei, den genauen Tathergang zu rekonstruieren und die Hintergründe des Verbrechens aufzuklären.

Nun wurde noch ein dritter Mann, ein 20-Jähriger, vorläufig festgenommen, dem die Beteiligung an der Tötung des 26-Jährigen durch die beiden 18- und 21-jährigen Männer vorgeworfen wird. Auch der 20-Jährige kommt aus Bad Neustadt und stammte aus dem persönlichen Umfeld des Opfers.

Haftbefehl wegen gemeinschaftlichen Mordes

Die drei Beschuldigten wurden bereits am Dienstag dem Ermittlungsrichter vorgeführt. Dieser erließ Untersuchungshaftbefehle gegen die 18- und 21-Jährigen wegen des gemeinschaftlichen Mordes. Gegen den 20-jährigen Mann wurde ein Untersuchungshaftbefehl wegen Beihilfe zum Totschlag erlassen.

Zum Motiv können die Ermittler nach wie vor keine Angaben machen. Derzeit liegen auch keine Hinweise auf weitere Personen vor, die an der Tötung des 26-Jährigen beteiligt gewesen sein könnten.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.