Globaler Streik: Klimaschützer aus Region mobilisieren sich

20.9.2019, 13:03 Uhr
Etwa 8000 Teilnehmer waren bei der Fridays-for-Future-Demo in Nürnberg dabei. Autofahrer brauchten hier viel Geduld. Die Demonstranten zogen unter anderem über den Rathenauplatz und sorgten so zeitweise für Stau und stockenden Verkehr.
1 / 41
Fridays for Future: Klimastreik in Nürnberg

Etwa 8000 Teilnehmer waren bei der Fridays-for-Future-Demo in Nürnberg dabei. Autofahrer brauchten hier viel Geduld. Die Demonstranten zogen unter anderem über den Rathenauplatz und sorgten so zeitweise für Stau und stockenden Verkehr. © Günter Distler, NNZ

Mit rund 500 Teilnehmern fand am Freitagmittag die zweite
2 / 41
Fridays for Future: Klimastreik in Forchheim

Mit rund 500 Teilnehmern fand am Freitagmittag die zweite "Fridays for Future"-Demo in Forchheim statt. Der Protestmarsch führte wieder vom Stadtpark bis auf den Paradeplatz - diesmal hatten sich aber mehr Eltern und Beschäftigte den Jugendlichen angeschlossen. © Roland g.Huber

Mehr als 2000 Menschen sind am Freitagnachmittag im Rahmen des globalen Klimastreiks in Fürth auf die Straße gegangen. Mit bunten Schildern und Transparenten machten sie auf die Folgen des Klimawandels aufmerksam. Die Menge zog vom Dreiherrenbrunnen am Rathaus vorbei bis zum Grünen Markt.
3 / 41
Fridays for Future: Klimastreik in Fürth

Mehr als 2000 Menschen sind am Freitagnachmittag im Rahmen des globalen Klimastreiks in Fürth auf die Straße gegangen. Mit bunten Schildern und Transparenten machten sie auf die Folgen des Klimawandels aufmerksam. Die Menge zog vom Dreiherrenbrunnen am Rathaus vorbei bis zum Grünen Markt. © Hans-Joachim Winckler

Mehr als 2000 Menschen sind am Freitagnachmittag im Rahmen des globalen Klimastreiks in Fürth auf die Straße gegangen. Mit bunten Schildern und Transparenten machten sie auf die Folgen des Klimawandels aufmerksam. Die Menge zog vom Dreiherrenbrunnen am Rathaus vorbei bis zum Grünen Markt.
4 / 41
Fridays for Future: Klimastreik in Fürth

Mehr als 2000 Menschen sind am Freitagnachmittag im Rahmen des globalen Klimastreiks in Fürth auf die Straße gegangen. Mit bunten Schildern und Transparenten machten sie auf die Folgen des Klimawandels aufmerksam. Die Menge zog vom Dreiherrenbrunnen am Rathaus vorbei bis zum Grünen Markt. © Hans-Joachim Winckler

 Auch in Erlangen wird für das Klima gestreikt. Zu Tausenden trafen sich Schüler und Bürger auf dem Schlossplatz, um mit Fridday for Future für das Klima zu streiken und zu demonstrieren. Nach der Auftaktkundgebung auf dem Schlossplatz wand sich der Demozug durch die Stadt. Der Zug der Demonstranten war die zahlenmäßig größte Demonstation seit Jahrzehnten, wenn nicht gar die größte in Erlangen bisher.
5 / 41
Fridays for Future: Klimastreik in Erlangen

Auch in Erlangen wird für das Klima gestreikt. Zu Tausenden trafen sich Schüler und Bürger auf dem Schlossplatz, um mit Fridday for Future für das Klima zu streiken und zu demonstrieren. Nach der Auftaktkundgebung auf dem Schlossplatz wand sich der Demozug durch die Stadt. Der Zug der Demonstranten war die zahlenmäßig größte Demonstation seit Jahrzehnten, wenn nicht gar die größte in Erlangen bisher. © Harald Sippel

Mit rund 500 Teilnehmern fand am Freitagmittag die zweite
6 / 41
Fridays for Future: Klimastreik in Forchheim

Mit rund 500 Teilnehmern fand am Freitagmittag die zweite "Fridays for Future"-Demo in Forchheim statt. Der Protestmarsch führte wieder vom Stadtpark bis auf den Paradeplatz - diesmal hatten sich aber mehr Eltern und Beschäftigte den Jugendlichen angeschlossen. © Roland g.Huber

Etwa 8000 Teilnehmer waren bei der Fridays-for-Future-Demo in Nürnberg dabei. Autofahrer brauchten hier viel Geduld. Die Demonstranten zogen unter anderem über den Rathenauplatz und sorgten so zeitweise für Stau und stockenden Verkehr.
7 / 41
Fridays for Future: Klimastreik in Nürnberg

Etwa 8000 Teilnehmer waren bei der Fridays-for-Future-Demo in Nürnberg dabei. Autofahrer brauchten hier viel Geduld. Die Demonstranten zogen unter anderem über den Rathenauplatz und sorgten so zeitweise für Stau und stockenden Verkehr. © Günter Distler, NNZ

In Würzburg gingen rund 5000 Klimaschützer auf die Straße. Sie demonstrierten in der unterfränkischen Stadt und provozierten ebenfalls erhebliche Staus.
8 / 41
Fridays for Future: Klimastreik in Würzburg

In Würzburg gingen rund 5000 Klimaschützer auf die Straße. Sie demonstrierten in der unterfränkischen Stadt und provozierten ebenfalls erhebliche Staus. © NEWS5 / Höfig

Mehr als 2000 Menschen sind am Freitagnachmittag im Rahmen des globalen Klimastreiks in Fürth auf die Straße gegangen. Mit bunten Schildern und Transparenten machten sie auf die Folgen des Klimawandels aufmerksam. Die Menge zog vom Dreiherrenbrunnen am Rathaus vorbei bis zum Grünen Markt.
9 / 41
Fridays for Future: Klimastreik in Fürth

Mehr als 2000 Menschen sind am Freitagnachmittag im Rahmen des globalen Klimastreiks in Fürth auf die Straße gegangen. Mit bunten Schildern und Transparenten machten sie auf die Folgen des Klimawandels aufmerksam. Die Menge zog vom Dreiherrenbrunnen am Rathaus vorbei bis zum Grünen Markt. © Hans-Joachim Winckler

 Auch in Erlangen wird für das Klima gestreikt. Zu Tausenden trafen sich Schüler und Bürger auf dem Schlossplatz, um mit Fridday for Future für das Klima zu streiken und zu demonstrieren. Nach der Auftaktkundgebung auf dem Schlossplatz wand sich der Demozug durch die Stadt. Der Zug der Demonstranten war die zahlenmäßig größte Demonstation seit Jahrzehnten, wenn nicht gar die größte in Erlangen bisher.
10 / 41
Fridays for Future: Klimastreik in Erlangen

Auch in Erlangen wird für das Klima gestreikt. Zu Tausenden trafen sich Schüler und Bürger auf dem Schlossplatz, um mit Fridday for Future für das Klima zu streiken und zu demonstrieren. Nach der Auftaktkundgebung auf dem Schlossplatz wand sich der Demozug durch die Stadt. Der Zug der Demonstranten war die zahlenmäßig größte Demonstation seit Jahrzehnten, wenn nicht gar die größte in Erlangen bisher. © Harald Sippel

Etwa 8000 Teilnehmer waren bei der Fridays-for-Future-Demo in Nürnberg dabei. Autofahrer brauchten hier viel Geduld. Die Demonstranten zogen unter anderem über den Rathenauplatz und sorgten so zeitweise für Stau und stockenden Verkehr.
11 / 41
Fridays for Future: Klimastreik in Nürnberg

Etwa 8000 Teilnehmer waren bei der Fridays-for-Future-Demo in Nürnberg dabei. Autofahrer brauchten hier viel Geduld. Die Demonstranten zogen unter anderem über den Rathenauplatz und sorgten so zeitweise für Stau und stockenden Verkehr. © Günter Distler, NNZ

Auch in Neustadt versammelten sich vor allem junge Klimaaktivisten auf dem Hauptmarkt.
12 / 41
Fridays for Future: Klimastreik in Neustadt

Auch in Neustadt versammelten sich vor allem junge Klimaaktivisten auf dem Hauptmarkt. "Klimaschutz statt Kohleschmutz" war dort unter anderem auf den Transparenten zu lesen. © Gabriel Grassl

Etwa 8000 Teilnehmer waren bei der Fridays-for-Future-Demo in Nürnberg dabei. Autofahrer brauchten hier viel Geduld. Die Demonstranten zogen unter anderem über den Rathenauplatz und sorgten so zeitweise für Stau und stockenden Verkehr.
13 / 41
Fridays for Future: Klimastreik in Nürnberg

Etwa 8000 Teilnehmer waren bei der Fridays-for-Future-Demo in Nürnberg dabei. Autofahrer brauchten hier viel Geduld. Die Demonstranten zogen unter anderem über den Rathenauplatz und sorgten so zeitweise für Stau und stockenden Verkehr. © Günter Distler, NNZ

In Würzburg gingen rund 5000 Klimaschützer auf die Straße. Sie demonstrierten in der unterfränkischen Stadt und provozierten ebenfalls erhebliche Staus.
14 / 41
Fridays for Future: Klimastreik in Würzburg

In Würzburg gingen rund 5000 Klimaschützer auf die Straße. Sie demonstrierten in der unterfränkischen Stadt und provozierten ebenfalls erhebliche Staus. © NEWS5 / Höfig

Auch in Erlangen wird für das Klima gestreikt. Zu Tausenden trafen sich Schüler und Bürger auf dem Schlossplatz, um mit Fridday for Future für das Klima zu streiken und zu demonstrieren. Nach der Auftaktkundgebung auf dem Schlossplatz wand sich der Demozug durch die Stadt. Der Zug der Demonstranten war die zahlenmäßig größte Demonstation seit Jahrzehnten, wenn nicht gar die größte in Erlangen bisher.
15 / 41
Fridays for Future: Klimastreik in Erlangen

Auch in Erlangen wird für das Klima gestreikt. Zu Tausenden trafen sich Schüler und Bürger auf dem Schlossplatz, um mit Fridday for Future für das Klima zu streiken und zu demonstrieren. Nach der Auftaktkundgebung auf dem Schlossplatz wand sich der Demozug durch die Stadt. Der Zug der Demonstranten war die zahlenmäßig größte Demonstation seit Jahrzehnten, wenn nicht gar die größte in Erlangen bisher. © Harald Sippel

Etwa 8000 Teilnehmer waren bei der Fridays-for-Future-Demo in Nürnberg dabei. Autofahrer brauchten hier viel Geduld. Die Demonstranten zogen unter anderem über den Rathenauplatz und sorgten so zeitweise für Stau und stockenden Verkehr.
16 / 41
Fridays for Future: Klimastreik in Nürnberg

Etwa 8000 Teilnehmer waren bei der Fridays-for-Future-Demo in Nürnberg dabei. Autofahrer brauchten hier viel Geduld. Die Demonstranten zogen unter anderem über den Rathenauplatz und sorgten so zeitweise für Stau und stockenden Verkehr. © Günter Distler, NNZ

Etwa 8000 Teilnehmer waren bei der Fridays-for-Future-Demo in Nürnberg dabei. Autofahrer brauchten hier viel Geduld. Die Demonstranten zogen unter anderem über den Rathenauplatz und sorgten so zeitweise für Stau und stockenden Verkehr.
17 / 41
Fridays for Future: Klimastreik in Nürnberg

Etwa 8000 Teilnehmer waren bei der Fridays-for-Future-Demo in Nürnberg dabei. Autofahrer brauchten hier viel Geduld. Die Demonstranten zogen unter anderem über den Rathenauplatz und sorgten so zeitweise für Stau und stockenden Verkehr. © Günter Distler, NNZ

Mehr als 2000 Menschen sind am Freitagnachmittag im Rahmen des globalen Klimastreiks in Fürth auf die Straße gegangen. Mit bunten Schildern und Transparenten machten sie auf die Folgen des Klimawandels aufmerksam. Die Menge zog vom Dreiherrenbrunnen am Rathaus vorbei bis zum Grünen Markt.
18 / 41
Fridays for Future: Klimastreik in Fürth

Mehr als 2000 Menschen sind am Freitagnachmittag im Rahmen des globalen Klimastreiks in Fürth auf die Straße gegangen. Mit bunten Schildern und Transparenten machten sie auf die Folgen des Klimawandels aufmerksam. Die Menge zog vom Dreiherrenbrunnen am Rathaus vorbei bis zum Grünen Markt. © Hans-Joachim Winckler

Auch in Neustadt versammelten sich vor allem junge Klimaaktivisten auf dem Hauptmarkt.
19 / 41
Fridays for Future: Klimastreik in Neustadt

Auch in Neustadt versammelten sich vor allem junge Klimaaktivisten auf dem Hauptmarkt. "Klimaschutz statt Kohleschmutz" war dort unter anderem auf den Transparenten zu lesen. © Gabriel Grassl

Auch in Erlangen wird für das Klima gestreikt. Zu Tausenden trafen sich Schüler und Bürger auf dem Schlossplatz, um mit Fridday for Future für das Klima zu streiken und zu demonstrieren. Nach der Auftaktkundgebung auf dem Schlossplatz wand sich der Demozug durch die Stadt. Der Zug der Demonstranten war die zahlenmäßig größte Demonstation seit Jahrzehnten, wenn nicht gar die größte in Erlangen bisher.
20 / 41
Fridays for Future: Klimastreik in Erlangen

Auch in Erlangen wird für das Klima gestreikt. Zu Tausenden trafen sich Schüler und Bürger auf dem Schlossplatz, um mit Fridday for Future für das Klima zu streiken und zu demonstrieren. Nach der Auftaktkundgebung auf dem Schlossplatz wand sich der Demozug durch die Stadt. Der Zug der Demonstranten war die zahlenmäßig größte Demonstation seit Jahrzehnten, wenn nicht gar die größte in Erlangen bisher. © Harald Sippel

Mit rund 500 Teilnehmern fand am Freitagmittag die zweite
21 / 41
Fridays for Future: Klimastreik in Forchheim

Mit rund 500 Teilnehmern fand am Freitagmittag die zweite "Fridays for Future"-Demo in Forchheim statt. Der Protestmarsch führte wieder vom Stadtpark bis auf den Paradeplatz - diesmal hatten sich aber mehr Eltern und Beschäftigte den Jugendlichen angeschlossen. © Roland g.Huber

Etwa 8000 Teilnehmer waren bei der Fridays-for-Future-Demo in Nürnberg dabei. Autofahrer brauchten hier viel Geduld. Die Demonstranten zogen unter anderem über den Rathenauplatz und sorgten so zeitweise für Stau und stockenden Verkehr.
22 / 41
Fridays for Future: Klimastreik in Nürnberg

Etwa 8000 Teilnehmer waren bei der Fridays-for-Future-Demo in Nürnberg dabei. Autofahrer brauchten hier viel Geduld. Die Demonstranten zogen unter anderem über den Rathenauplatz und sorgten so zeitweise für Stau und stockenden Verkehr. © Günter Distler, NNZ

Etwa 8000 Teilnehmer waren bei der Fridays-for-Future-Demo in Nürnberg dabei. Autofahrer brauchten hier viel Geduld. Die Demonstranten zogen unter anderem über den Rathenauplatz und sorgten so zeitweise für Stau und stockenden Verkehr.
23 / 41
Fridays for Future: Klimastreik in Nürnberg

Etwa 8000 Teilnehmer waren bei der Fridays-for-Future-Demo in Nürnberg dabei. Autofahrer brauchten hier viel Geduld. Die Demonstranten zogen unter anderem über den Rathenauplatz und sorgten so zeitweise für Stau und stockenden Verkehr. © Günter Distler, NNZ

Etwa 8000 Teilnehmer waren bei der Fridays-for-Future-Demo in Nürnberg dabei. Autofahrer brauchten hier viel Geduld. Die Demonstranten zogen unter anderem über den Rathenauplatz und sorgten so zeitweise für Stau und stockenden Verkehr.
24 / 41
Fridays for Future: Klimastreik in Nürnberg

Etwa 8000 Teilnehmer waren bei der Fridays-for-Future-Demo in Nürnberg dabei. Autofahrer brauchten hier viel Geduld. Die Demonstranten zogen unter anderem über den Rathenauplatz und sorgten so zeitweise für Stau und stockenden Verkehr. © Günter Distler, NNZ

Mit rund 500 Teilnehmern fand am Freitagmittag die zweite
25 / 41
Fridays for Future: Klimastreik in Forchheim

Mit rund 500 Teilnehmern fand am Freitagmittag die zweite "Fridays for Future"-Demo in Forchheim statt. Der Protestmarsch führte wieder vom Stadtpark bis auf den Paradeplatz - diesmal hatten sich aber mehr Eltern und Beschäftigte den Jugendlichen angeschlossen. © Roland g.Huber

Auch in Neustadt versammelten sich vor allem junge Klimaaktivisten auf dem Hauptmarkt.
26 / 41
Fridays for Future: Klimastreik in Neustadt

Auch in Neustadt versammelten sich vor allem junge Klimaaktivisten auf dem Hauptmarkt. "Klimaschutz statt Kohleschmutz" war dort unter anderem auf den Transparenten zu lesen. © Gabriel Grassl

Mit rund 500 Teilnehmern fand am Freitagmittag die zweite
27 / 41
Fridays for Future: Klimastreik in Forchheim

Mit rund 500 Teilnehmern fand am Freitagmittag die zweite "Fridays for Future"-Demo in Forchheim statt. Der Protestmarsch führte wieder vom Stadtpark bis auf den Paradeplatz - diesmal hatten sich aber mehr Eltern und Beschäftigte den Jugendlichen angeschlossen. © Roland g.Huber

Mit rund 500 Teilnehmern fand am Freitagmittag die zweite
28 / 41
Fridays for Future: Klimastreik in Forchheim

Mit rund 500 Teilnehmern fand am Freitagmittag die zweite "Fridays for Future"-Demo in Forchheim statt. Der Protestmarsch führte wieder vom Stadtpark bis auf den Paradeplatz - diesmal hatten sich aber mehr Eltern und Beschäftigte den Jugendlichen angeschlossen. © Roland g.Huber

Mit rund 500 Teilnehmern fand am Freitagmittag die zweite
29 / 41
Fridays for Future: Klimastreik in Forchheim

Mit rund 500 Teilnehmern fand am Freitagmittag die zweite "Fridays for Future"-Demo in Forchheim statt. Der Protestmarsch führte wieder vom Stadtpark bis auf den Paradeplatz - diesmal hatten sich aber mehr Eltern und Beschäftigte den Jugendlichen angeschlossen. © Roland g.Huber

Mit rund 500 Teilnehmern fand am Freitagmittag die zweite
30 / 41
Fridays for Future: Klimastreik in Forchheim

Mit rund 500 Teilnehmern fand am Freitagmittag die zweite "Fridays for Future"-Demo in Forchheim statt. Der Protestmarsch führte wieder vom Stadtpark bis auf den Paradeplatz - diesmal hatten sich aber mehr Eltern und Beschäftigte den Jugendlichen angeschlossen. © Roland g.Huber

Mit rund 500 Teilnehmern fand am Freitagmittag die zweite
31 / 41
Fridays for Future: Klimastreik in Forchheim

Mit rund 500 Teilnehmern fand am Freitagmittag die zweite "Fridays for Future"-Demo in Forchheim statt. Der Protestmarsch führte wieder vom Stadtpark bis auf den Paradeplatz - diesmal hatten sich aber mehr Eltern und Beschäftigte den Jugendlichen angeschlossen. © Roland g.Huber

In Würzburg gingen rund 5000 Klimaschützer auf die Straße. Sie demonstrierten in der unterfränkischen Stadt und provozierten ebenfalls erhebliche Staus.
32 / 41
Fridays for Future: Klimastreik in Würzburg

In Würzburg gingen rund 5000 Klimaschützer auf die Straße. Sie demonstrierten in der unterfränkischen Stadt und provozierten ebenfalls erhebliche Staus. © NEWS5 / Höfig

Auch in Neustadt versammelten sich vor allem junge Klimaaktivisten auf dem Hauptmarkt.
33 / 41
Fridays for Future: Klimastreik in Neustadt

Auch in Neustadt versammelten sich vor allem junge Klimaaktivisten auf dem Hauptmarkt. "Klimaschutz statt Kohleschmutz" war dort unter anderem auf den Transparenten zu lesen. © Gabriel Grassl

Mit rund 500 Teilnehmern fand am Freitagmittag die zweite
34 / 41
Fridays for Future: Klimastreik in Forchheim

Mit rund 500 Teilnehmern fand am Freitagmittag die zweite "Fridays for Future"-Demo in Forchheim statt. Der Protestmarsch führte wieder vom Stadtpark bis auf den Paradeplatz - diesmal hatten sich aber mehr Eltern und Beschäftigte den Jugendlichen angeschlossen. © Roland g.Huber

Mit rund 500 Teilnehmern fand am Freitagmittag die zweite
35 / 41
Fridays for Future: Klimastreik in Forchheim

Mit rund 500 Teilnehmern fand am Freitagmittag die zweite "Fridays for Future"-Demo in Forchheim statt. Der Protestmarsch führte wieder vom Stadtpark bis auf den Paradeplatz - diesmal hatten sich aber mehr Eltern und Beschäftigte den Jugendlichen angeschlossen. © Roland g.Huber

Auch in Erlangen wird für das Klima gestreikt. Zu Tausenden trafen sich Schüler und Bürger auf dem Schlossplatz, um mit Fridday for Future für das Klima zu streiken und zu demonstrieren. Nach der Auftaktkundgebung auf dem Schlossplatz wand sich der Demozug durch die Stadt. Der Zug der Demonstranten war die zahlenmäßig größte Demonstation seit Jahrzehnten, wenn nicht gar die größte in Erlangen bisher.
36 / 41
Fridays for Future: Klimastreik in Erlangen

Auch in Erlangen wird für das Klima gestreikt. Zu Tausenden trafen sich Schüler und Bürger auf dem Schlossplatz, um mit Fridday for Future für das Klima zu streiken und zu demonstrieren. Nach der Auftaktkundgebung auf dem Schlossplatz wand sich der Demozug durch die Stadt. Der Zug der Demonstranten war die zahlenmäßig größte Demonstation seit Jahrzehnten, wenn nicht gar die größte in Erlangen bisher. © Harald Sippel

Auch in Erlangen wird für das Klima gestreikt. Zu Tausenden trafen sich Schüler und Bürger auf dem Schlossplatz, um mit Fridday for Future für das Klima zu streiken und zu demonstrieren. Nach der Auftaktkundgebung auf dem Schlossplatz wand sich der Demozug durch die Stadt. Der Zug der Demonstranten war die zahlenmäßig größte Demonstation seit Jahrzehnten, wenn nicht gar die größte in Erlangen bisher.
37 / 41
Fridays for Future: Klimastreik in Erlangen

Auch in Erlangen wird für das Klima gestreikt. Zu Tausenden trafen sich Schüler und Bürger auf dem Schlossplatz, um mit Fridday for Future für das Klima zu streiken und zu demonstrieren. Nach der Auftaktkundgebung auf dem Schlossplatz wand sich der Demozug durch die Stadt. Der Zug der Demonstranten war die zahlenmäßig größte Demonstation seit Jahrzehnten, wenn nicht gar die größte in Erlangen bisher. © Harald Sippel

Auch in Erlangen wird für das Klima gestreikt. Zu Tausenden trafen sich Schüler und Bürger auf dem Schlossplatz, um mit Fridday for Future für das Klima zu streiken und zu demonstrieren. Nach der Auftaktkundgebung auf dem Schlossplatz wand sich der Demozug durch die Stadt. Der Zug der Demonstranten war die zahlenmäßig größte Demonstation seit Jahrzehnten, wenn nicht gar die größte in Erlangen bisher.
38 / 41
Fridays for Future: Klimastreik in Erlangen

Auch in Erlangen wird für das Klima gestreikt. Zu Tausenden trafen sich Schüler und Bürger auf dem Schlossplatz, um mit Fridday for Future für das Klima zu streiken und zu demonstrieren. Nach der Auftaktkundgebung auf dem Schlossplatz wand sich der Demozug durch die Stadt. Der Zug der Demonstranten war die zahlenmäßig größte Demonstation seit Jahrzehnten, wenn nicht gar die größte in Erlangen bisher. © Harald Sippel

Auch in Erlangen wird für das Klima gestreikt. Zu Tausenden trafen sich Schüler und Bürger auf dem Schlossplatz, um mit Fridday for Future für das Klima zu streiken und zu demonstrieren. Nach der Auftaktkundgebung auf dem Schlossplatz wand sich der Demozug durch die Stadt. Der Zug der Demonstranten war die zahlenmäßig größte Demonstation seit Jahrzehnten, wenn nicht gar die größte in Erlangen bisher.
39 / 41
Fridays for Future: Klimastreik in Erlangen

Auch in Erlangen wird für das Klima gestreikt. Zu Tausenden trafen sich Schüler und Bürger auf dem Schlossplatz, um mit Fridday for Future für das Klima zu streiken und zu demonstrieren. Nach der Auftaktkundgebung auf dem Schlossplatz wand sich der Demozug durch die Stadt. Der Zug der Demonstranten war die zahlenmäßig größte Demonstation seit Jahrzehnten, wenn nicht gar die größte in Erlangen bisher. © Harald Sippel

Auch in Erlangen wird für das Klima gestreikt. Zu Tausenden trafen sich Schüler und Bürger auf dem Schlossplatz, um mit Fridday for Future für das Klima zu streiken und zu demonstrieren. Nach der Auftaktkundgebung auf dem Schlossplatz wand sich der Demozug durch die Stadt. Der Zug der Demonstranten war die zahlenmäßig größte Demonstation seit Jahrzehnten, wenn nicht gar die größte in Erlangen bisher.
40 / 41
Fridays for Future: Klimastreik in Erlangen

Auch in Erlangen wird für das Klima gestreikt. Zu Tausenden trafen sich Schüler und Bürger auf dem Schlossplatz, um mit Fridday for Future für das Klima zu streiken und zu demonstrieren. Nach der Auftaktkundgebung auf dem Schlossplatz wand sich der Demozug durch die Stadt. Der Zug der Demonstranten war die zahlenmäßig größte Demonstation seit Jahrzehnten, wenn nicht gar die größte in Erlangen bisher. © Harald Sippel

In Würzburg gingen rund 5000 Klimaschützer auf die Straße. Sie demonstrierten in der unterfränkischen Stadt und provozierten ebenfalls erhebliche Staus.
41 / 41
Fridays for Future: Klimastreik in Würzburg

In Würzburg gingen rund 5000 Klimaschützer auf die Straße. Sie demonstrierten in der unterfränkischen Stadt und provozierten ebenfalls erhebliche Staus. © NEWS5 / Höfig