Sportfreunde Spiller kommen

BR-Radltour: Zum Finale in Gunzenhausen werden 15.000 Besucher erwartet

RESSORT: Lokales / Sonstiges..DATUM: 14.09.16..FOTO: Michael Matejka ..MOTIV: Mitarbeiterporträt / Mitarbeiterportrait: Marianne Natalis..ANZAHL: 1 von 1..Veröffentlichung nur nach vorheriger Vereinbarung
Marianne Natalis

Altmühl-Bote

E-Mail zur Autorenseite

22.7.2022, 14:59 Uhr
Im Jahr 2017 startete die BR-Radltour in Gunzenhausen, fünf Jahre später ist die Altmühlstadt am 5. August Zielort der beliebten Rundfahrt.

 

© Horst Kuhn, NN Im Jahr 2017 startete die BR-Radltour in Gunzenhausen, fünf Jahre später ist die Altmühlstadt am 5. August Zielort der beliebten Rundfahrt.  

Am Freitag, 5. August, ist die BR-Radltour bereits zum vierten Mal zu Gast in Gunzenhausen. Gegen 16.20 Uhr werden die Teilnehmer der 31. Ausgabe dieser beliebten Rundfahrt auf dem Marktplatz gewartet - und da auch ordentlich begrüßt, wie der Chef der Tourist-Information, Wolfgang Eckerlein, verspricht. Sechs Tage vorher startet der Tross in Cham, die Strecke führt über Landau, Freising, Aichach und Dietfurt ins Fränkische Seenland. Auf der letzten Etappe ist eine Mittagspause am Allmannsdorfer Strand geplant, berichtet Radltour-Chef Slama bei einem Pressegespräch im Falkengarten.

Schranke schließt um 16.16 Uhr

Ob die Radler wirklich ganz pünktlich ankommen, kann Slama noch nicht absehen, denn: am Bahnübergang an der Nürnberger Straße geht um 16.16 Uhr die Schranke zu. Damit könnte sich die Ankunft um ein paar Minuten verzögern. Über die Nürnberger, Bahnhof- und Gerberstraße - hier muss in diesem Zeitraum mit Verkehrsbehinderungen gerechnet werden - führt die Route dann auf den Marktplatz, der bereits ab 12 Uhr für den Verkehr gesperrt wird. Ab 14 Uhr sorgt hier die Gruppe Holm & Friends für Stimmung, Eckerlein hofft auf viele Zuschauer zum Empfang der Radler.

Für die Biker könnte es eine "heiße Woche" werden, schätzt Eckerlein, weshalb der Tourismus-Chef die Teilnehmer mit "Wasserspielen" begrüßen will. Von der "Nebeldusche" bis hin zu wechselwarmen Fußbädern (lauwarm bis eisig) wartet hier Abkühlung auf die erhitzten Sportler. Zwei Stunden lang ist auf dem Marktplatz Party angesagt, bevor es gemeinsam auf den Schießwasen geht.

Bei einem Pressegespräch im Gunzenhäuser Falkengarten stimmten BR-Radltour-Chef Wolfgang Slama, Bürgermeister Karl-Heinz Fitz und BR-Marketingleiter Markus Riese (von links) auf die Ankunft der rund 800 Radler in der Altmühlstadt ein.

Bei einem Pressegespräch im Gunzenhäuser Falkengarten stimmten BR-Radltour-Chef Wolfgang Slama, Bürgermeister Karl-Heinz Fitz und BR-Marketingleiter Markus Riese (von links) auf die Ankunft der rund 800 Radler in der Altmühlstadt ein. © Marianne Natalis, NN

Wie an allen anderen Etappenorten gibt es auch in Gunzenhausen abends ein Konzert für Sportler und Einheimische gleichermaßen. Auf dem Festplatz treten zum großen Finale der Radltour bei freiem Eintritt die Sportfreunde Stiller auf. Acht Verpflegungsstellen und fünf Getränkeausgaben sollen dafür sorgen, dass niemand von den geschätzt 15.000 Besuchern, die zu dem Konzert erwartet werden, Hunger oder Durst leiden muss. 500 Biertischgarnituren laden zum Verweilen ein.

3500 Parkplätze stehen bereit

Für die Konzertbesucher, die mit dem Auto anreisen, stehen rund 3500 Parkplätze - 2500 davon auf Wiesen - bereit, berichtet Stephan Brändlein. Die werden schnell belegt sein, deshalb appelliert der Ordnungsamtschef an die Gunzenhäuser, mit dem Fahrrad oder zu Fuß zum Festplatz zu kommen. Auf dem Stadthallenparkplatz wird eine 700 Quadratmeter großes Fläche zum Rad-Parkplatz umfunktioniert, die Drahtesel werden laut Brändlein von einem Sicherheitsdienst im Auge behalten.

"Tagsüber radeln, abends feiern" ist laut Slama, der von der ersten Radltour im Jahr 1990 die Leitung innehat, der Rundfahrt. Entsprechend geht er davon aus, dass der überwiegende Teil der Teilnehmer das Übernachtungsangebot in Gunzenhausen in Anspruch nehmen wird: In den Sporthallen der Stephani-Schule und des Gymnasiums werden 800 Matratzen, die das THW ebenso wie das Gepäck transportiert, ausgelegt. Am Samstag werden sie mit drei Sonderzügen die Heimreise antreten. Am Abend vorher rechnet er bei der Ankunft in Gunzenhausen durchaus auch mit Tränen, da gehe es einfach emotional hoch her, wenn die letzte Etappe geschafft ist und man gleichzeitig eigentlich gar nicht möchte, dass es schon zu Ende ist.

Für eine "fahrradbegeisterte" Stadt wie Gunzenhausen ist es "Wasser auf den Mühlen", erneut Etappenort der Radltour zu sein, freute sich Bürgermeister Karl-Heinz Fitz im Falkengarten. Als die Anfrage des Bayerischen Rundfunks einging, habe man nicht lange gezögert. Aber auch wenn - das hatte Eckerlein erwähnt - die Abläufe noch im Kopf seien, sei die Organisation für die Verwaltung doch ein "Kraftakt". Das Hauptamt und der Bauhof seien aber gut aufgestellt. Gustav Girschele rechnet damit, dass an diesem Wochenende - am Samstag steht dann mit "See in Flammen" bereits das nächste Großereignis an - alle 50 Absperrgitter des Bauhofs zum Einsatz kommen werden.

Besonderer Stellenwert

Wie Fitz unterstrich auch der "Fahrradbeauftragten" der Stadt, Hauptamtsleiter Klaus Stephan, den besonderen Stellenwert, den das Radfahren in der Altmühlstadt hat. So beteiligen sich aktuell 700 Bürgerinnen und Bürger am Stadtradeln und haben dafür bereits 140.000 Kilometer zurückgelegt.

BR-Marketingleiter Markus Riese erinnerte noch einmal an den Imagegewinn, Gunzenhausen werde in dieser Augustwoche zur "Radl-Hauptstadt" in Bayern avancieren. Denn der BR werde seine Radltour auf allen vorhandenen Kanälen ausspielen.

Alle aktuellen Information über Straßensperren, die Abendkonzert, den genauen Verlauf der Radltour und wo sich das Feld gerade befindet gibt es unter www.br-radltour.de

Keine Kommentare