Donnerstag, 06.05.2021

|

zum Thema

Center Parcs: Noch ein weiteres Bürgerbegehren für Pfofeld

Die Idee: Erst das Raumordnungsverfahren abschließen, dann abstimmen - 18.04.2021 17:23 Uhr

Ihren Protest gegen Center Parcs zeigen Menschen auch immer wieder mittels Plakaten wie hier in Ramsberg am Bahnübergang.

16.04.2021 © Uwe Mühling, NN


Die beiden wollen die Durchführung eines Bürgerentscheids erreichen und hoffen auf viele Unterschriften. Diese können bis zum 25. April geleistet werden. Letztendlich geht es Reif und Graf um das "Versprechen" von Bürgermeister Reinholf Huber, dass eine Abstimmung erst stattfindet, wenn Fakten zum geplanten Center Parc in umfangreichem Maß vorliegen. Wie berichtet, kommt es in der Gemeinde am 30. Mai zum Urnengang (Ratsbegehren). Die Bürger können Stellung nehmen, ob die Gemeinde einen Bebauungsplan für den Freizeitpark aufstellen wird oder nicht.


Pfofelds Bürgermeister zu Center Parcs: "Ich werde mich nicht verbiegen lassen"


Nach Meinung von Simone Reif und Andrea Graf ist der Zeitpunkt falsch. Man brauche zuerst "die Kenntnis wesentlicher Rahmenbedingungen". Der Bürgermeister habe selbst erklärt, bis zu einer Abstimmung müssten alle Fakten vorliegen. Genau das werde aber bis zum 30. Mai nicht der Fall sein. Die verfügbaren Unterlagen und die Vorträge in den diversen Sitzungen ließen offensichtlich zu viele Fragen offen. Das treffe zu für die Themenbereiche Wasser, Abwasser, Kosten für die Allgemeinheit, Verkehr und CO2-neutrale Energieversorgung.

Die zwei Initiatorinnen wollen die Reihenfolge umdrehen: Erst soll das umfangreiche Raumordnungsverfahren (ROV) abgeschlossen und dabei die erwähnten wichtigen Gesichtspunkte abgeklärt sein. In diesem Verfahren gehe es insbesondere um die Umweltverträglichkeit, die Auswirkungen auf die gewerbliche Wirtschaft sowie Land- und Forstwirtschaft, Folgen für die Infrastruktur. Gerade die Frage, wie der durch eine solche Ferienanlage ausgelöste Verkehr gelenkt wird, sei ungeklärt.

Bis die Ergebnisse des ROV vorliegen, soll die Gemeinde keinen Beschluss zur Aufstellung eines Bebauungsplans fassen. Ansonsten würde die Gemeinde verfrüht eine rechtliche Grundlage für das Großprojekt schaffen, so die Warnung der beiden Vertreterinnen des Bürgerbegehrens.

Bilderstrecke zum Thema

Zu Besuch in Leutkirch: So könnte ein Center Parc am Brombachsee aussehen

Der "Center Parcs Park Allgäu" wurde im Oktober 2018 eröffnet und umfasst 1000 Ferienhäuser verschiedener Ausstattung und Größe. Auf über 180 Hektar erstreckt sich das Feriendorf, das 350 Millionen Euro kostete. Wie das Areal bei Langlau handelt es sich um eine ehemalige Munitionsanstalt. Auch deshalb kann man ihn als Vorbild für eine Center Parcs-Anlage auf dem Muna-Gelände am Brombachsee sehen.


dre

2

2 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Pfofeld, Pfofeld