14°

Donnerstag, 04.06.2020

|

Dem Gnadenhof in Kalbensteinberg geht das Geld aus

Der Einrichtung muss Futter kaufen und Tierarztrechnungen bezahlen - 23.04.2020 06:02 Uhr

Zirkusdirektor a.D. Dominik Schubert weiß aktuell nicht, wie er mit seinem Gnadenhof für Zirkustiere über die Runden kommen soll. © Babett Guthmann


Mit echter Sorge in der Stimme erzählt er am Telefon von unbezahlten Tierarztrechnungen, dringend benötigtem Futter für die etwa 30 Tiere, laufenden Kosten für Versicherung und Pacht. "Überall drückt der Schuh", macht er deutlich.

Sämtliche Veranstaltungen, die Einnahmen für den Gnadenhof bedeuten, wie etwa Märkte oder ein Mitmachzirkus, finden nicht statt. "Wir haben keine Auftritte und damit keine Einnahmen", erklärt Schubert, der zudem befürchtet, "dass die Lawine erst noch kommt".

Es blieben ihm deshalb nur der Weg an die Öffentlichkeit und die Bitte um Unterstützung für seinen Hof, auf dem unter anderem Lamas, Kamele, Esel, Hunde und Katzen zuhause sind.

Neben einer Spendenbox, die vor dem Kaufland in Gunzenhausen aufgestellt ist, bitten er und seine Mitstreiter um Spenden auf das Konto DE32764500000231676990 bei der Sparkasse Mittelfranken-Süd.

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Kalbensteinberg