Indian Summer in Altmühlfranken

Ein Streifzug durch die herbstliche Natur

27.10.2021, 05:57 Uhr
Der diesjährige Herbst ist ein Fest für alle Sinne, mit einer wahren Farborgie gibt die Natur noch einmal alles, bevor sich das graue Winterkleid über die Landschaft legt. Auch auf dem Gunzenhäuser Wochenmarkt ist der Herbst eingezogen.
1 / 23

Der diesjährige Herbst ist ein Fest für alle Sinne, mit einer wahren Farborgie gibt die Natur noch einmal alles, bevor sich das graue Winterkleid über die Landschaft legt. Auch auf dem Gunzenhäuser Wochenmarkt ist der Herbst eingezogen. © Erich Kraus, NN

Der diesjährige Herbst ist ein Fest für alle Sinne, mit einer wahren Farborgie gibt die Natur noch einmal alles, bevor sich das graue Winterkleid über die Landschaft legt. Die Skulpturen von Ernst Steinacker auf der Burg Spielberg entfalten vor dem prächtigen roten Laub ihre ganze Schönheit.
2 / 23

Der diesjährige Herbst ist ein Fest für alle Sinne, mit einer wahren Farborgie gibt die Natur noch einmal alles, bevor sich das graue Winterkleid über die Landschaft legt. Die Skulpturen von Ernst Steinacker auf der Burg Spielberg entfalten vor dem prächtigen roten Laub ihre ganze Schönheit. © Erich Kraus, NN

Der diesjährige Herbst ist ein Fest für alle Sinne, mit einer wahren Farborgie gibt die Natur noch einmal alles, bevor sich das graue Winterkleid über die Landschaft legt. Dieser Baum steht beim Pflaumfeld
3 / 23

Der diesjährige Herbst ist ein Fest für alle Sinne, mit einer wahren Farborgie gibt die Natur noch einmal alles, bevor sich das graue Winterkleid über die Landschaft legt. Dieser Baum steht beim Pflaumfeld © Michael Wolf

Der diesjährige Herbst ist ein Fest für alle Sinne, mit einer wahren Farborgie gibt die Natur noch einmal alles, bevor sich das graue Winterkleid über die Landschaft legt. Hier blickt der Spaziergänger auf Röckingen.
4 / 23

Der diesjährige Herbst ist ein Fest für alle Sinne, mit einer wahren Farborgie gibt die Natur noch einmal alles, bevor sich das graue Winterkleid über die Landschaft legt. Hier blickt der Spaziergänger auf Röckingen. © Wolfgang Dressler, NN

Der diesjährige Herbst ist ein Fest für alle Sinne, mit einer wahren Farborgie gibt die Natur noch einmal alles, bevor sich das graue Winterkleid über die Landschaft legt. Auf dem Gunzenhäuser Wochenmarkt stehen die Zeichen deutlich auf Herbst.
5 / 23

Der diesjährige Herbst ist ein Fest für alle Sinne, mit einer wahren Farborgie gibt die Natur noch einmal alles, bevor sich das graue Winterkleid über die Landschaft legt. Auf dem Gunzenhäuser Wochenmarkt stehen die Zeichen deutlich auf Herbst. © Erich Kraus, NN

Der diesjährige Herbst ist ein Fest für alle Sinne, mit einer wahren Farborgie gibt die Natur noch einmal alles, bevor sich das graue Winterkleid über die Landschaft legt. Die Morgensonne bringt diese Baumreihe bei Pflaumfeld zum Leuchten.
6 / 23

Der diesjährige Herbst ist ein Fest für alle Sinne, mit einer wahren Farborgie gibt die Natur noch einmal alles, bevor sich das graue Winterkleid über die Landschaft legt. Die Morgensonne bringt diese Baumreihe bei Pflaumfeld zum Leuchten. © Marianne Natalis, NN

Eine erste Ahnung vom Novembergrau vermittelt dieses Foto. Noch aber lädt die Bank mit Blick auf die Spielburg zum Verweilen ein.
7 / 23

Eine erste Ahnung vom Novembergrau vermittelt dieses Foto. Noch aber lädt die Bank mit Blick auf die Spielburg zum Verweilen ein. © Stefanie Stadelbauer, NN

Die Kirche auf der Burg Spielberg - durch ein Kanalrohr gesehen.
8 / 23

Die Kirche auf der Burg Spielberg - durch ein Kanalrohr gesehen. © Stefanie Stadelbauer, NN

Mittagspause! Schafe und Ziegen auf einer Weide bei Lindenbühl im Mönchswald.
9 / 23

Mittagspause! Schafe und Ziegen auf einer Weide bei Lindenbühl im Mönchswald. © Isabel-Marie Köppel, NN

Der diesjährige Herbst ist ein Fest für alle Sinne, mit einer wahren Farborgie gibt die Natur noch einmal alles, bevor sich das graue Winterkleid über die Landschaft legt. Eine wahre Pracht sind diese beiden Bäume bei der Brücke der Freundschaft in Gunzenhausen.
10 / 23

Der diesjährige Herbst ist ein Fest für alle Sinne, mit einer wahren Farborgie gibt die Natur noch einmal alles, bevor sich das graue Winterkleid über die Landschaft legt. Eine wahre Pracht sind diese beiden Bäume bei der Brücke der Freundschaft in Gunzenhausen. © Kerstin Zels, NN

Der diesjährige Herbst ist ein Fest für alle Sinne, mit einer wahren Farborgie gibt die Natur noch einmal alles, bevor sich das graue Winterkleid über die Landschaft legt. Diese
11 / 23

Der diesjährige Herbst ist ein Fest für alle Sinne, mit einer wahren Farborgie gibt die Natur noch einmal alles, bevor sich das graue Winterkleid über die Landschaft legt. Diese "Ampelkoalition" steht bei Gnotzheim.   © Wolfgang Grützner, NN

Der diesjährige Herbst ist ein Fest für alle Sinne, hier an der Altmühl bei Gunzenhausen lässt sich allerdings das trübe Novembergrau bereits erahnen.
12 / 23

Der diesjährige Herbst ist ein Fest für alle Sinne, hier an der Altmühl bei Gunzenhausen lässt sich allerdings das trübe Novembergrau bereits erahnen. © Simon Kirsch, NN

Der Trockenrasen am Hesselberg wirkt das ganze Jahr über ein bisschen herbstlich. Zu dieser Jahreszeit ermöglicht die klare Luft weite Blicke ins Land.
13 / 23

Der Trockenrasen am Hesselberg wirkt das ganze Jahr über ein bisschen herbstlich. Zu dieser Jahreszeit ermöglicht die klare Luft weite Blicke ins Land. © Wolfgang Dressler, NN

Während Stopfenheim noch in der Sonne liegt, braut sich am Himmel bereits ein Herbststurm samt Unwetter zusammen.
14 / 23

Während Stopfenheim noch in der Sonne liegt, braut sich am Himmel bereits ein Herbststurm samt Unwetter zusammen. © Gerhard Durst, NN

Der diesjährige Herbst ist ein Fest für alle Sinne, mit einer wahren Farborgie gibt die Natur noch einmal alles, bevor sich das graue Winterkleid über die Landschaft legt. Hier ist es die Uferböschung der Altmühl, die die Sonne zum Leuchten bringt.
15 / 23

Der diesjährige Herbst ist ein Fest für alle Sinne, mit einer wahren Farborgie gibt die Natur noch einmal alles, bevor sich das graue Winterkleid über die Landschaft legt. Hier ist es die Uferböschung der Altmühl, die die Sonne zum Leuchten bringt. © Kerstin Zels, NN

Auch rund um das Heidenheimer Münster ist der Herbst eingezogen.
16 / 23

Auch rund um das Heidenheimer Münster ist der Herbst eingezogen. © Marianne Natalis, NN

Beim Abstieg vom Hesselberg eröffnen sich schöne Blicke, etwa auf Röckingen.
17 / 23

Beim Abstieg vom Hesselberg eröffnen sich schöne Blicke, etwa auf Röckingen. © Wolfgang Dressler, NN

Bei Spielberg in und durch die Röhre geguckt.
18 / 23

Bei Spielberg in und durch die Röhre geguckt. © Stefanie Stadelbauer, NN

Der Almabtrieb am Hesselberg gehört auch zum Herbst: Karl-Heinz Heß und sein Sohn Karlheinz führen ihre schottischen Hochlandrinder von der Bergweide auf eine Wiese bei Röckingen.
19 / 23

Der Almabtrieb am Hesselberg gehört auch zum Herbst: Karl-Heinz Heß und sein Sohn Karlheinz führen ihre schottischen Hochlandrinder von der Bergweide auf eine Wiese bei Röckingen. © Peter Tippl, NN

Der Almabtrieb am Hesselberg gehört auch zum Herbst: Karl-Heinz Heß und sein Sohn Karlheinz führen ihre schottischen Hochlandrinder von der Bergweide auf eine Wiese bei Röckingen.
20 / 23

Der Almabtrieb am Hesselberg gehört auch zum Herbst: Karl-Heinz Heß und sein Sohn Karlheinz führen ihre schottischen Hochlandrinder von der Bergweide auf eine Wiese bei Röckingen. © Peter Tippl, NN

Der Almabtrieb am Hesselberg gehört auch zum Herbst: Karl-Heinz Heß und sein Sohn Karlheinz führen ihre schottischen Hochlandrinder von der Bergweide auf eine Wiese bei Röckingen.
21 / 23

Der Almabtrieb am Hesselberg gehört auch zum Herbst: Karl-Heinz Heß und sein Sohn Karlheinz führen ihre schottischen Hochlandrinder von der Bergweide auf eine Wiese bei Röckingen. © Peter Tippl, NN

Der Almabtrieb am Hesselberg gehört auch zum Herbst: Karl-Heinz Heß und sein Sohn Karlheinz führen ihre schottischen Hochlandrinder von der Bergweide auf eine Wiese bei Röckingen.
22 / 23

Der Almabtrieb am Hesselberg gehört auch zum Herbst: Karl-Heinz Heß und sein Sohn Karlheinz führen ihre schottischen Hochlandrinder von der Bergweide auf eine Wiese bei Röckingen. © Peter Tippl, NN

Der diesjährige Herbst ist ein Fest für alle Sinne, mit einer wahren Farborgie gibt die Natur noch einmal alles, bevor sich das graue Winterkleid über die Landschaft legt.
23 / 23

Der diesjährige Herbst ist ein Fest für alle Sinne, mit einer wahren Farborgie gibt die Natur noch einmal alles, bevor sich das graue Winterkleid über die Landschaft legt. © Margit Schachameyer, NN