Sonntag, 08.12.2019

|

Erste Erfahrungen im Kyorugi

Taekwondo-Turnier in Gunzenhausen - 23.11.2019 12:13 Uhr

Sechs Vereine waren der Einladung des Kyom-Son-Dojang zum 5. Dragoncup gefolgt. © Foto: Luca Klostermeyer


Außerdem bot sich den Kyom-Son-Dojang-Sportlern Emilia Lindner, Jan Georg Tscheuschner, Marian Loy, Opinder Cheema, Julian Loschmidt und Talia Del Mastro die Möglichkeit, erste Erfahrungen im Bereich Kyorugi (Vollkontaktwettkampf) mit kompletter Schutzausrüstung zu sammeln. Während Emilia Linder schon zuvor ranghöhere Turniere besucht hatte, war der Dragoncup für die anderen fünf Lokalmatadoren die erste Gelegenheit, gegen fremde Gegner anzutreten. Und erst unter diesem Druck zeigt sich, ob Training und mentale Stärke gut genug sind, um sieben Runden durchzustehen.

Drei qualifizierte Kampfrichter der Bayerischen Taekwondo Union begleiteten die Auseinandersetzungen mit strenger Hand und zur Zufriedenheit der anwesenden Trainer und Eltern. 22 Gruppen fighteten insgesamt sechs Stunden um jeden Punkt. Zahnschutz, Kopfschutz, Weste, Unterarm-, Scheinbein-, Spann- und Tiefschutz sowie Handschuhe sorgten dabei für so wenig Verletzungsgefahr wie möglich. Bei ungebremsten Kicks zu Weste oder Kopf konnten so nach traditioneller koreanischer Art und Weise Schnelligkeit, Technikvielfalt, Geschicklichkeit, Kampfeswille, Kraft, Ausdauer, Kondition, Treffsicherheit, Erfahrung und Taktik ausgespielt werden.

Sebastian Hahn an der Punkteauswertung, Tobias Reinhardt als Coach, Luca Klostermeyer als Fotograf und Jochen Watzka als Koordinator sorgten als Organisationsteam des gastgebenden Kyom-Son-Dojang für einen reibungslosen Ablauf des Einsteiger- und Anfängerturniers. Zudem beteligten sich die Familien Lindner und Klostermeyer tatkräftig am stundenlangem Auf- und Abbau der Veranstaltung.

InfoWer Interesse am Taekwondo hat, kann sich unter www.kyomson-dojang.com informieren oder beim Training (Montag ab 17 Uhr oder Donnerstag ab 17.30 Uhr) reinschnuppern und unverbindlich an einem Probetraining teilnehmen. Eine besondere Einladung der Kampfkunstschule gilt Familien, bei denen Eltern und deren Kinder zeitgleich in einer Trainingseinheit gemeinsam Taekwondo in den Trainingsräumen im Gebäude in der Weißenburger Straße 89 in Gunzenhausen betreiben können.

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Gunzenhausen