11°

Samstag, 22.02.2020

|

zum Thema

Freie Wählergemeinschaft: 28 Bewerber aus Gräfensteinberg

Die Nominierungsversammlung beschloss die Liste. Verzicht auf Bürgermeisterkandidaten. - 28.01.2020 15:58 Uhr

Sieben Frauen und 21 Männer bewerben sich auf der Liste der Freien Wählergemeinschaft Gräfensteinberg um einen Sitz im Gemeinderat Haundorf. © Foto: Freie Wählergemeinschaft


Gemeinderat Harald Wagner war sichtlich erfreut, dass sich 28 motivierte Bewerber für eine aktive und zukunftsgerichtete Gemeinderatstätigkeit gefunden haben.

Im Bewerberteam sind sieben Frauen und 21 Männer vertreten, das Durchschnittsalter liegt bei 38 Jahren. Die Mischung aus unterschiedlichsten Berufsgruppen, das ehrenamtliche Engagement der Bewerber und das klare Bekenntnis zu einer dörflichen Kultur zeigen die hohe Identifikation zu einer sachorientierten Kommunalpolitik, heißt es in der Pressemitteilung der Gruppierung.

In bewährter Weise sind neben Gräfensteinberg auch die Ortsteile Brand, Brombach, Geiselsberg und Geislohe auf der Liste vertreten. Bevor es zur Abstimmung ging, hatte jeder Bewerber die Gelegenheit, sich den Versammlungsteilnehmern kurz vorzustellen. Zusammenfassend war herauszuhören, dass die parteipolitische Unabhängigkeit sowie das Einbringen der eigenen Kompetenzen die wesentlichen Beweggründe für die Kandidatur auf der Liste der Freien Wählergemeinschaft Gräfensteinberg sind.

Die vorgeschlagene Liste der Bewerber für die Gemeinderatskandidatur erhielt in der geheimen Abstimmung die volle Zustimmung der Teilnehmer an der Nominierungsversammlung. Für die Freie Wählergemeinschaft Gräfensteinberg stellen sich folgende Bewerber zur Wahl:

1. Harald Wagner (Servicetechniker, Gemeinderat), 2. Karin Müller-Unger (Einzelhandelskauffrau, Gemeinderätin), 3. Thomas Knoll (Bankkaufmann, Gemeinderat), 4. Stefan Brunner (Anlagenmechaniker Sanitär/Heizung), 5. Corina Heid (Sozialpädagogin BA), 6. Klaus Steinbauer jun. (Spezialist Qualitätsmanagement), 7. Uwe Schulmeister (Bereichsleiter), 8. Martin Eitel (Schichtleiter), 9. Jakob Krauß (Student), 10. Matthias Laux (Fliesenlegermeister), 11. Barbara Meier-Münzer (Försterin), 12. Horst Adel (Dipl.-Ing, Geschäftsbereichsleiter), 13. Sabine Wagner (Finanzwirtin), 14. Daniel Röcker (Maschineneinsteller), 15. Martin Pentza (Sonnenschutzmechatroniker), 16. Christian Schreiner (Elektrotechniker), 17. Roland Böhm (Kaufmann im Einzelhandel), 18. Claudia Simon (Hauswirtschafterin), 19. Daniel Bloos (Bankkaufmann), 20. Thomas Kolb (Forstwirt), 21. Klaus Pietrzak (Küchenmonteur), 22. Simon Feige (Sonnenschutzmonteur), 23. Bianca Gerke (Produktionsmitarbeiterin), 24. Andreas Wiedmann (Industriemechaniker), 25. Lukas Böhm (Hotelfachmann), 26. Marco Herzog (Einzelhandelskaufmann), 27. Stefanie Kastner (Religionslehrerin i. K.), 28. Mario Hirsch (Fachkraft für Metall-Laserschmelzen).

Auch für die Kandidatur zum Bürgermeister fanden sich im Vorfeld geeignete Interessenten, welche allerdings zum aktuellen Zeitpunkt, das heißt für die kommende Wahlperiode, aus privaten beziehungsweise beruflichen Gründen nicht zur Verfügung stehen. Einen Kandidaten zu nominieren, nur um einen zu haben, war für die Freie Wählergemeinschaft Gräfensteinberg zu keiner Zeit eine Option. Auch dies zeigt die Motivation der Bewerber, eine ortsübergreifende Gemeindepolitik zu betreiben.

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Gräfensteinberg