16°

Sonntag, 16.06.2019

|

zum Thema

Gunzenhausen: Bekämpfung der Schwammspinner läuft

Auf einigen Waldflächen wurde das Spritzmittel Mimic bereits ausgebracht - 25.05.2019 17:25 Uhr

Westlich von Dornhausen startete der Pilot des Heilbronner Spezialunternehmens seine Flüge. Aus der Luft wurde über einigen Waldstücken das Insektizid Mimic ausgebracht, um die hohe Zahl der gefräßigen Schwammspinnerraupen deutlich zu reduzieren. © Uli Gruber


Per Hubschraubereinsatz wurden Waldbestände zwischen Dittenheim und Sausenhofen, westlich von Dornhausen sowie eine kleinere Fläche südlich von Pfofeld mit dem Pflanzenschutzmittel Mimic behandelt, um den Kahlfraß durch Schwammspinnerraupen einzudämmen.

Unter Federführung der Bayerischen Landesanstalt für Wald und Forstwirtschaft (LWF) in Freising flog ein Pilot des Heilbronner Spezialunternehmens "MERAVO helicopters" insgesamt vier Einsätze über dem rund 53 Hektar umfassenden Areal. Neben Ludwig Straßer von der Abteilung Waldschutz des LWF beteiligten sich an der Aktion auch die zuständigen Revierleiter Bernhard Leidel und Kurt Reitenspiess sowie Jürgen Stemmer (Bereich Forsten des Amts für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten in Weißenburg, Außenstelle Gunzenhausen) mit seinem Stellvertreter Ludwig Schmidbauer. Die Maßnahme erfolgte in Abstimmung mit der Regierung von Mittelfranken und den Naturschutzbehörden.

Zwei Mitarbeiter der Firma „Meravo“ befüllen den Tank mit dem Pflanzenschutzmittel. © Uli Gruber


Laut Expertenmeinung werde durch den Einsatz eine Reduzierung der Schwammspinnerraupen um etwa 80 Prozent erwartet. Wissenschaftlich ausgewertet werden die Ergebnisse von der Technischen Universität (TU) München in Zusammenarbeit mit den Revierleitern und Forstbediensteten vor Ort.

Zum Zeitpunkt des Einsatzes aus der Luft herrschten ideale äußere Bedingungen, die naturschutzfachlich wie flugtechnisch einen optimalen Ablauf gewährleisteten. Der Gunzenhäuser Burgstall wird aus Naturschutzgründen nicht besprüht. 

Uli Gruber E-Mail

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Gunzenhausen