Dienstag, 22.10.2019

|

Gunzenhäuser Erzählfest mit Matthias Egersdörfer

Zum Auftakt der Reihe stellte der Franke seinen Roman "Vorstadtprinz" vor - 27.09.2019 17:15 Uhr

Matthias Egersdörfer, bekannt aus dem Tatort, kommt mit seinen Kindheitserinnerungen nach Gunzenhausen. Seine Lesung in der Druckerei Emmy Riedel bildet den Auftakt zum Gunzenhäuser Erzählfest. © Stephan Minx


Am 1. Oktober eröffnet Schirmherr Fitz um 19.30 Uhr die Veranstaltungsreihe in der Druckerei Emmy Riedel (Weinstraße 6). Hier liest der fränkische Kabarettist Matthias Egersdörfer aus seinem Werk "Vorstadtprinz – Roman meiner Kinderheit". Mit Selbstironie, Poetik und Zartheit erzählt er von der Zeit vor seiner Geburt bis zum Ende seiner Schullaufbahn. Karten gibt es im Vorverkauf bei der Tourist Information und der Buchhandlung Fischer.

Die Markt Berolzheimer Autorin Alexandra Walczyk lädt am Donnerstag, 17. Oktober, ab 16 Uhr mit ihrer Geschichte über das Indianermädchen Winona im G&B-Café (Weißenburger Straße 87) zum Träumen ein. Das Buch für Kinder ab fünf Jahren spielt in einem Indianerreservat.

Schirmherr Karl-Heinz Fitz (links), Buchhänderlin Ulrike Fischer und Peter Schnell, Vorsitzender der Kulturmacherei, stellten das Programm für das Erzählfest vor. © Julia Buckel


Am selben Tag liest Roswitha Minnameyer ab 19.30 Uhr mit musikalischer Begleitung von Heinz Horst aus ihren bisher unveröffentlichten Kurzgeschichten im Nebenzimmer des "Hafner" (Hafnermarkt 16).

Worte und Gitarrenmusik

Am Samstag, 19. Oktober, geht es ab 19 Uhr in der Veranda Guitar Gallery (Weißenburger Straße 19) um "Sex, Drugs and Rock’n’Roll – Books, Whisky and Guitars (FSK 18)". An diesem Abend sollen nicht nur Schriftsteller, sondern auch Gitarristen ihre Geschichten erzählen. So wird die Lesung von Kristy Husz von den beiden Musikern Matt Scherzer und Robert Walch begleitet. Daneben wird den Gästen eine Ausstellung von "ein Himmel voller Zupfgeigen" geboten.

Tourte die Kulturmacherei mit dem Erzählfest in den vergangenen Jahren durch die Gunzenhäuser Kindergärten, laden die Verantwortlichen heuer am Mittwoch, 23. Oktober, zum Mittanzen und -singen in die Stadthalle ein. Hier bieten "Rodscha aus Kambotscha" und Tom Palme, ab 16 Uhr einen Abend für die ganze Familie. "Kinder stark machen" lautet der Titel ihrer 2019-Tour. Die Musiker sind bereits durch Internet und Fernsehen bekannt und besingen in ihren Liedern verschiedene Werte, darunter Freundschaft, Mut, Glück und Dankbarkeit.

Der dritte Roman der jungen Österreicherin Vea Kaiser mit dem Titel: "Rückwärtswalzer oder Die Manen der Familie Prischinger" handelt von einer Familie aus dem niederösterreichischen Waldviertel, dem Geheimnis dreier Schwestern, Waldforschern und den Seelen der Verstorbenen. Wer die eloquente und lebhafte Autorin gerne live erleben möchte, ist bei ihrer Lesung am Donnerstag, 24. Oktober, ab 19.30 Uhr in der Stadt- und Schulbücherei Gunzenhausen genau richtig.

Am Samstag, 26. Oktober, 19.30 Uhr wird sich in der Stadthalle alles rund um die jüdische Kultur drehen. Wolfgang Eckerlein widmet sich in seiner Lesung den Erzählungen der osteuropäischen Juden im 18. Jahrhundert. Diese Geschichten voller Lebensweisheiten, Humor und gelebter Religiosität wurden von Martin Buber gesammelt und in literarische Form gebracht. Daneben werden die als lästerlich, aber zugleich als reinigend geltenden religionskritischen Texte Heinrich Heines aufgegriffen, die bis heute nicht an Schärfe verloren haben. Damit die Erzählungen gut nachwirken können, begleitet die Klezmer-Gruppe Jokkel die Veranstaltung mit jiddischen Liedern.

Wie in den vergangenen Jahren findet am Dienstag, 29. Oktober, ab 14 Uhr eine Veranstaltung auf der "MS Altmühlsee" an der Anlegestelle Seezentrum Schlungenhof statt. Unter dem Motto: "Kakao-Kuchen-Kinderbuch-Schiff" stellt die Verlegerin Bobby Kastenhuber Kinderbücher ihres Klein&Groß-Verlags vor, aus denen Melena Renner vorliest.

Außerdem lädt die Kulturmacherei am selben Tag abends ab 19.30 Uhr ins Nebenzimmer des "Hafner" ein. Dort greift Illustrator Jörg Dommel in animierter Fassung "Tote Metaphern und andere Wortbilder" auf – wie bereits der Name seines Buches verrät. Dabei werden unter anderem Wörter wie Hühnerauge, Arschgeige und Jägerschnitzel in ihre Wortbestandteile zerlegt und ihre Bedeutung gedeutet.

Die MS Altmühlsee an der Anlegestelle Seezentrum Schlungenhof ist am Samstag, 2. November, ab 19 Uhr Veranstaltungsort für die Lesung von Melena Renner. Sie liest passend zu dem Motto "Soundcheck" Kurzgeschichten für Musikfans vor, die Musik dazu steuern Flo Betz und Konny Kohle bei.

Eine weitere Lesung über Jochen Gerbershagens Fantasy-Epos "Das Land Kant" ist geplant, jedoch steht momentan noch kein Veranstaltungsort und -termin fest. Das Buch handelt von drei Völkern in der mysteriösen Ober- und Unterwelt. Themen sind dabei Jugend, Verpflichtung, Feindschaft und Versöhnung.

Julia Buckel E-Mail

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Gunzenhausen