Heglau: Das Krautfest lockt

16.9.2016, 11:26 Uhr
Krautbauer Jürgen Reuter übernahm vor über zehn Jahren den Krauthof in Heglau. Er kümmert sich mit Leib und Seele darum, dass bei den Krautsköpfen im wahrsten Sinne des Wortes alles rund läuft.

Krautbauer Jürgen Reuter übernahm vor über zehn Jahren den Krauthof in Heglau. Er kümmert sich mit Leib und Seele darum, dass bei den Krautsköpfen im wahrsten Sinne des Wortes alles rund läuft. © Marina Hellein

Los geht der Trubel schon am Samstag, 17. September, mit dem Volksliedersingen. Ab 19 Uhr lädt der Heimatverein Weidenbach ins Festzelt ein, um zusammen mit dem Moderator Fritz Schwab und den Musikanten, Altbürgermeister Peter Schalk, Lore Fucker und Marianne Meyer, für einen gemütlichen Abend zu sorgen.

Der Sonntag, 18. September, startet um 10.30 Uhr mit der Begrüßung durch Bezirkstagspräsident Richard Bartsch. Zusammen mit Merkendorfs Bürgermeister Hans Popp und einigen Produktköniginnen wird er den Markt für die Gäste offiziell eröffnen. Auf dem Krauthof der Reuters ist Tag der offenen Tür, damit sich die Besucher das Krauthobeln einmal ganz aus der Nähe ansehen und nebenbei vielleicht eine der Gratis-Krautproben abstauben können.

Eine Besonderheit auf dem diesjährigen Markt wird der Verkauf des Blauen Spitzkrauts sein. Dabei handelt es sich um eine spezielle Sorte, deren Samen gar nicht so leicht zu bekommen sind, wie die Reuters berichteten. Für das leibliche Wohl sorgen die Helfer der Dorfgemeinschaft Heglau sowie einheimische Metzger und Bäcker.

Als süßes Gegenstück zu den fränkischen Krautspezialitäten bietet unter anderem ein Chocolatier Krautpralinen und Krautschokolade an. Werner Roth umrahmt das Programm musikalisch auf seinem Akkordeon. Auch das nicht weit vom Krauthof gelegene Atelier Dennecke öffnet seine Tore und entführt in die Welt der Kunst. Der Eintritt zu dem Fest ist frei.

Keine Kommentare