-0°

Samstag, 05.12.2020

|

zum Thema

Hüssingen: Weigel tritt an

Der Kandidat aus Hüssingen will Bürgermeister von Westheim werden. - 11.02.2020 14:51 Uhr

Bürgermeisterkandidat Herbert Weigel führt die Hüssinger Liste an. Unser Bild zeigt ihn (vorne in der Mitte) mit den weiteren Bewerbern: Jochen Pfitzinger (Maurer und Gemeinderat), Stefan Pfitzinger (Landschaftsarchitekt), Betina Reulein (Sekretärin), Marco Dorsch (Verwaltungsangestellter), Florian Meyer (Verkaufsberater), Wolfgang Hübler (Schreiner), Michael Weigel (Agrarwissenschaftler), Johannes Meyer (Maschinenbauingenieur), Timo Pfitzinger (Mechatroniker), Christian Lober (Elektrotechniker), Stefan Walther (Schreinermeister und stellvertretender Feuerwehrkommandant).

11.02.2020 © Foto: Friedrich Völklein


Er bringt gute Voraussetzungen für das Amt mit, ist er doch schon seit 1990, also 30 Jahre, im Gemeinderat tätig, davon seit 24 Jahren als Stellvertreter des Bürgermeisters. Der 61-jährige Hüssinger ist Landwirtschaftsmeister und betreibt mit seiner Familie einen Milchvieh- und Ackerbaubetrieb. Er hat sich früh für die Öffentlichkeit engagiert. So war er über zwei Perioden Kreisvorsitzender der Landjugend und setzte diese Arbeit im Agrarsozialen Arbeitskreis der Landjugend fort, wo er sich auch im Landesvorstand einbrachte. Auf Kreisebene arbeitete er 20 Jahre beim Verband für landwirtschaftliche Fachbildung (VLF) mit. Auf Ortsebene leitete er als Gründungsvorsitzender zwei Dekaden lang die Waldgenossenschaft der Rechtler. Auch für die Ortsbauern ist er zuständig.

Auch in den Kreistag Weißenburg-Gunzenhausen möchte der Hüssinger einziehen, er kandidiert hier auf der Liste der CSU.

Herbert Weigel hat in der Vergangenheit unter anderem die Tagespflege Ostheim und den Gemeinderaum maßgeblich mit angeregt und zuletzt als amtierender Bürgermeister das Gewerbegebiet Westheim vorangebracht. Derzeit wird die Umgehung der Bundesstraße 466 geplant.

Die beschlossene Erneuerung der Kläranlagen und der Anschluss aller drei Ortsteile sind weitere Herausforderung, die Herbert Weigel mit dem neuen Gemeinderat angehen möchte. Außerdem steht die Dorferneuerung in Ostheim an.

Friedrich Völklein E-Mail

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.