In Mörsach steht ein Schneemann im XXL-Format

15.2.2021, 12:37 Uhr
Stolz posieren Vater Georg samt Hündin Berta und Mutter Karin Gößwein (hinten) mit den drei Töchtern Lena (3), Nora (8) und Johanna (7) vor ihrem eisigen Kunstwerk.

Stolz posieren Vater Georg samt Hündin Berta und Mutter Karin Gößwein (hinten) mit den drei Töchtern Lena (3), Nora (8) und Johanna (7) vor ihrem eisigen Kunstwerk.

Wenn die Familie ihren großen Hof räumt, entsteht vor dem gelben Haus, in dem sich Ferienwohnungen befinden, immer ein ordentlicher Schneehaufen. Der bildet die Basis für die riesigen Schneemänner.

Denn dieses Exemplar ist bereits das dritte, das die Familie erbaut hat. Vom Vorgänger aus 2008 hängt sogar ein Bild in der Wirtschaft. "Dem nächsten kann ich vielleicht sogar eine Mütze stricken, wenn ich wieder 13 Jahre Zeit hab", scherzt Karin Gößwein.

Der Bottich, den der Schneemann aktuell aufhat, ist ein Relikt aus alten Brauereizeiten. Bis 1969 brauten die Gößweins nämlich noch ihr eigenes Bier. Der Behälter schwamm früher im Gerstensaft, um ihn zu kühlen. Aus dem hauseigenen Weiher schlugen sie das Eis und befüllten ihn damit, erzählt der Familienvater.

Schnee musste gewässert werden

Weil der Schnee heuer so pulvrig war, musste er gewässert werden, damit er hält. Schaufel für Schaufel wurde bewässert, bis der Haufen die Form eines Schneemanns annahm. Um ihn bis ins erste Obergeschoss wachsen zu lassen, kam auch der eigene Bulldog samt Frontladerschaufel zum Einsatz.


So schön war das letzte Winterwetterwochenende in der Region


Der letzte sei "dicker gewesen", aber der jetzige gefalle ihr besser, weil er mehr die Form eines Schneemanns hat, zeigt sich Karin Gößwein zufrieden. Gleich der Formel "ein Schritt ein Meter", ergab eine Umrundung einen Umfang von zehn bis elf Meter. Dank des gefrorenen Wassers dürfte der neue Hofbewohner sogar die steigenden Temperaturen eine Zeit lang überleben.

Für den XXL-Schneemann beginnt nun allerdings eine schwere Zeit. Die frühlingshaften Temperaturen dürften dem Schneemann arg zusetzen und ihn Dahinschmelzen lassen.

Keine Kommentare