Freitag, 28.02.2020

|

Jede Menge Theater im Sportheim Unterwurmbach

Laienschauspieler bringen "Amnesie für Fortgeschrittene" auf die Bühne - 17.01.2020 17:20 Uhr

Die Theatergruppe des SV Unterwurmbach freut sich auf unterhaltsame Abende mit dem Stück "Amnesie für Fortgeschrittene". © Tina Ellinger


Ungewöhnliche Dinge gehen im Sportheim des SV Unterwurmbach vor sich: Ein Patient, der an einer seltenen Form der Amnesie leidet, und ein Dieb, der in der Klinik sein Unwesen treibt, geben sich dort ein Stelldichein. Doch keine Sorge, dahinter stecken lediglich die eifrigen Proben für das diesjährige Theaterstück „Amnesie für Fortgeschrittene“ von Karl-Heinz Alfred Hahn, das die Laienschauspieler des Sportvereins dieses Jahr auf die Bühne bringen.

Im Mittelpunkt steht Alfred Heinze (Bastian Kuck), der nach einem Schlag auf den Kopf sein Gedächtnis verloren hat und sich jedes Mal nach einem Schläfchen in eine andere Person verwandelt. Mal ist er ein berühmter Sportler, dann ein begnadeter Sänger und schließlich ein bekannter Politiker. Darunter leiden nicht nur seine Verlobte Ulla (Daniela Franke), sein Zimmergenosse Ignaz (Bernd Reißlein) und Mitpatient Kurt (Stefan Amslinger), sondern auch Chefärztin Mechthild Wusler (Sonja Mark), Oberschwester Hiltrud (Anke Heiß) und Schwester Veronika (Tina Heinrich).

Als ob Alfreds „Persönlichkeitssprünge“ nicht schon genügend Verwirrung stiften würden, taucht auch noch ein Dieb auf, der dingfest gemacht werden muss. Das ruft Inspektor Kojambel (Gerald Ellinger) auf den Plan, der so seine Mühe hat, in dem Chaos den Durchblick zu behalten. Zum Theaterteam des SVU gehört außerdem Tina Gerhardt, die in die Rolle der Souffleuse schlüpfen wird.

Für jede Menge Wirbel und gute Pointen ist also gesorgt, wenn sich am Samstag, 1. Februar, um 20 Uhr der Vorhang für die Premiere hebt. Weitere Vorstellungen sind am Freitag und Samstag, 7. und 8. Februar, ebenfalls jeweils um 20 Uhr. Karten gibt es in der Raiffeisenbank Unterwurmbach und an der Abendkasse.

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Gunzenhausen