"Leises" Pfingsten: Kirchentag vom Hesselberg nur digital erlebbar

23.5.2021, 16:54 Uhr
Vorab aufgezeichnet wurde der Gottesdienst zum Bayerischen Kirchentag auf der Kirchentagswiese am Hesselberg mit Dekan Hermann Rummel und Beyerbergs Pfarrerin Henriette Gößner.

Vorab aufgezeichnet wurde der Gottesdienst zum Bayerischen Kirchentag auf der Kirchentagswiese am Hesselberg mit Dekan Hermann Rummel und Beyerbergs Pfarrerin Henriette Gößner. © Foto: Peter Tippl

Bereits im vergangenen Jahr musste das ausrichtende Dekanat Wassertrüdingender den traditionsreichen Kirchentag wegen der Corona-Pandemie ersatzlos absagen. Die Erfahrungen mit Online-Übertragungen von Gottesdiensten vor dem Hintergrund der Pandemie ermutigten die Verantwortlichen heuer zur Übertragung des Großereignisses vom Hesselberg. Von durchschnittlich 600 Aufrufen bei einem regulären Gottesdienst berichtete Dekan Hermann Rummel vor der Aufzeichnung des Kirchentagsgottesdiensts im Gespräch mit Matthias Schmidt von einer Event-Agentur aus Veitsbronn.


Wandern, Radfahren und Co.: Der Hesselberg im Portrait


Der diesjährige Kirchentag wird ein "Gesamtbayerischer Kirchentag", denn bei dem Medientechniker kommen alle Einzelbeiträge zusammen. Musik vom Bläserensemble aus Mitgliedern des Bayerischen Landesjugendposaunenchores unter Leitung von Kirchenmusikdirektorin Kerstin Dikhoff wurde in St. Sebald in Nürnberg aufgezeichnet. Der Songpoet Andi Weiss hat aus seinem Studio in München seine Sequenzen geliefert.

Liturgische Handlung kommt vom Hesselberg

Das Grußwort von Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm wurde am Donnerstag, 20. Mai, am "Monopteros" im Englischen Garten in München aufgezeichnet. Kirchenmusikdirektorin Ingrid Kasper spielt an der Orgel der Stephanskirche Bamberg mit Gesangseinlagen der Solistin Jasmin Steiner, und die Lektoren Sonja Hofer und Eva Kapp werden aus der St.-Johannis-Kirche in Aufkirchen eingespielt.

Die liturgische Handlung kommt aber direkt vom Hesselberg. Beyerbergs Pfarrerin Henriette Gößner und Dekan Hermann Rummel begrüßen von der "leeren" Kirchentagswiese und feiern Gottesdienst in der neuen Kapelle des Evangelischen Bildungszentrums Hesselberg. Von dort aus predigt auch Pfarrer Steve Kennedy Henkel, der eigens hierfür aus München angereist war.


Wie der Hesselberg zur braunen Kultstätte wurde


"Gott geht auch durch verschlossene Türen und gibt Hoffnung und Raum für den Geist Gottes", führt der 32-jährige Pfarrer in seiner Predigt an. Ein "leises" Pfingsten, die Geburtsstunde der Kirche, müsse in diesem Jahr gefeiert werden, aber die emotionale Achterbahn durch die Corona-Pandemie könne durch Vertrauen auf den liebenden Gott bewältigt werden, ermuntert Steve Kennedy Henkel.

Mit "Chris Halmen Band"

Der parallel stattfindende Kinder-Kirchentag wurde ebenfalls bereits aufgezeichnet und kann über den YouTube-Kanal "bayernevangelisch" angesehen werden. Das Röckinger Pfarrerehepaar Anna Schuh und Michael Babel gestalteten federführend den Kinder-Kirchentag. Mit dabei sind die bekannte "Chris Halmen Band" und das Wassertrüdinger Figurentheater.


NN-Wanderreporter entdeckt die Hesselberg-Region


Der Gottesdienst zum Bayerischen Kirchentag wurde auch mit zwei Gebärdendolmetscherinnen aufgenommen. Nach Auskunft von Diakon Matthias Hellmuth, Geschäftsführer des Bayerischen Kirchentags, werden die Gottesdienste zum Kirchentag über den Pfingstmontag hinaus aufrufbar sein. Der diesjährige Kirchentag steht unter dem Motto: "Feste des Glaubens – 70 Jahre Bayerischer Kirchentag".

Keine Kommentare